HSV verpflichtet Meffert von Holstein Kiel und leiht Muheim aus

Jonas Meffert vom HSV

NDR-Sport

HSV verpflichtet Meffert von Holstein Kiel und leiht Muheim aus

Fußball-Zweitligist HSV bastelt fleißig an seinem Kader. Vom Ligarivalen Holstein Kiel verpflichteten die Hamburger Jonas Meffert. Zudem kommt Miro Muheim vom FC St. Gallen.

Die Spatzen hatten es seit Tagen von den Dächern gepfiffen, am Montagabend machte der HSV den Wechsel von Meffert an die Elbe perfekt. Der gebürtige Kölner unterschrieb nach bestandenem Medizincheck einen Dreijahresvertrag bis 2024 in der Hansestadt.

Nur einen Tag später vermeldeten die "Rothosen" mit Muheim den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 23 Jahre alte Linksverteidiger kommt vom Schweizer Erstligisten FC St. Gallen für ein Jahr auf Leihbasis an die Elbe.

Muheim: "Aufgabe und Ziele hier in Hamburg sehr reizvoll"

"Er ist ein Spieler, der viel Tempo mitbringt und auch als Linksverteidiger offensiv denkt. Er hat viel Zug nach vorne und tritt mit seiner Spielweise frech und mutig auf", sagte Sportdirektor Michael Mutzel. Linksfuß Muheim freut sich auf die neue Herausforderung beim Traditionsclub: "Ich will in meiner Entwicklung unbedingt den nächsten Schritt machen und habe mich daher ganz bewusst für den HSV entschieden. Ich finde die Aufgabe und Ziele hier in Hamburg sehr reizvoll."

Meffert Wunschkandidat von Coach Walter

Defensivspezialist Meffert war ein Wunschkandidat des neuen HSV-Trainers Tim Walter, der den 26-Jährigen bereits aus gemeinsamen Zeiten bei der KSV kennt. Über die Ablösemodalitäten machten beide Clubs keine Angaben. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge müssen die Hamburger rund 500.000 Euro an Holstein überweisen. Sein Kontrakt bei den Kielern war noch bis 2022 datiert.

Meffert: "Verbinde viele tolle Dinge mit dem HSV"

"Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, unter anderem auch mit dem neuen Trainer, die mir alle einen Plan aufgezeigt haben, der mich überzeugt hat", sagte Meffert. "Ich verbinde viele tolle Dinge mit dem Verein und freue mich schon darauf, mit dem Team gemeinsam an den Zielen zu arbeiten."

"Jonas ist ein zuverlässiger, laufstarker Spieler, der seine strategischen Fähigkeiten im Mittelfeld einzusetzen weiß", sagte Mutzel.

"Er ist immer anspielbar, will den Ball haben und versteckt sich nicht. Seine gewisse Ruhe am Ball und die Abgeklärtheit auf dem Platz werden unserem Mittelfeld und der Mannschaft guttun."
— HSV-Sportdirektor Michael Mutzel

Auch Sport-Vorstand Jonas Boldt ist von den Fähigkeiten des 26-Jährigen überzeugt: "Ich freue mich sehr, dass er sich insbesondere in Sachen Persönlichkeit weiterentwickelt hat. Er befindet sich im besten Fußballeralter. Ich bin davon überzeugt, dass er in Hamburg und beim HSV einen weiteren Schritt machen und seine Stärken in die Mannschaft einbringen wird."

Stöver: "Haben alles versucht, seinen Vertrag zu verlängern"

Meffert ist nach Janni Serra (Arminia Bielefeld), Jae-Sung Lee und Jannik Dehm (ebenfalls beim HSV im Gespräch) der vierte Leistungsträger, der die Schleswig-Holsteiner nach dem knapp verpassten Bundesliga-Aufstieg verlassen hat.

"Natürlich haben wir alles versucht, seinen Vertrag zu verlängern - leider ohne Erfolg", sagte Kiels Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver. "Wir respektieren seine Entscheidung und danken Jonas für drei tolle Jahre bei der KSV Holstein. Er hat als Mensch und Leistungsträger in dieser Zeit maßgeblich zur Entwicklung der Mannschaft und des Vereins beigetragen."

Dieses Thema im Programm:
NDR 2 Sport | 14.06.2021 | 23:03 Uhr

NDR | Stand: 15.06.2021, 12:33

Darstellung: