HSV: Hinterseer-Abgang nach Südkorea perfekt

Lukas Hinterseer

NDR-Sport

HSV: Hinterseer-Abgang nach Südkorea perfekt

Der Angreifer war beim Zweitligisten in dieser Saison nicht über die "Joker"-Rolle hinausgekommen. Er spielte nur vier Mal.

Lukas Hinterseer verlässt den Hamburger SV in Richtung Südkorea. Wie der Fußball-Zweitligist am Freitagmorgen mitteilte, wechselt der 29-Jährige zum Ulsan Hyundai FC.

Der Österreicher soll beim Champions-League-Gewinner Asiens einen Zweijahresvertrag erhalten. Die Ablösesumme für den österreichischen Nationalspieler wird auf rund 300.000 Euro geschätzt. Der Abgang von Hinterseer hatte sich bereits seit längerer Zeit angedeutet. Der Stürmer war in dieser Serie bei den Hanseaten nicht mehr über die "Joker"-Rolle hinausgekommen. Lediglich vier Mal wurde der 29-Jährige, der 2019 vom VfL Bochum zum HSV gewechselt war, von Coach Daniel Thioune eingewechselt.

An dem im vergangenen Sommer vom 1. FC Köln geholten Simon Terodde gab es für den Neffen von Schlagerstar Ernst "Hansi" Hinterseer kein Vorbeikommen. Sein Vertrag bei den Hamburgern wäre am Saisonende ausgelaufen.

Mutzel dankt Hinterseer für "professionelles Verhalten"

"Wir wünschen Lukas und seiner Familie alles Gute für die Zukunft und vor allem viel Erfolg bei der neuen, spannenden Herausforderung", sagte HSV-Sportdirektor Michael Mutzel und ergänzte: "Natürlich möchten wir uns bei Lukas für seine Zeit, sein Engagement und sein stets professionelles Verhalten beim HSV bedanken." Hinterseer, der in 31 Pflichtspielen zehn Treffer für die Hanseaten erzielte, ist nach Xavier Amaechi (an den Karlsruher SC ausgeliehen) der zweite Winter-Abgang beim Aufstiegsanwärter.

Dieses Thema im Programm:
Hamburg Journal 18.00 | 22.01.2021 | 18:00 Uhr

NDR | Stand: 22.01.2021, 09:52

Darstellung: