Hansa Rostock: Zum Jahresauftakt drei Punkte

Hansa Rostock schlägt die SpVgg Unterhaching Verfügbar bis 08.02.2021

NDR-Sport

Hansa Rostock: Zum Jahresauftakt drei Punkte

Von Christian Görtzen

Dank eines Tores von Stürmer John Verhoek ist dem Drittligisten am Sonnabend ein 1:0 (0:0) gegen Unterhaching gelungen.

Dank eines Tores von John Verhoek ist Fußball-Drittligist Hansa Rostock am Sonnabend zu Hause ein 1:0 (0:0) gegen die SpVgg Unterhaching gelungen. Der FCH ist mindestens für eine Nacht Tabellendritter.

Durch den Erfolg am 18. Spieltag weist die Mannschaft von Hansa-Trainer Jens Härtel nun 29 Punkte vor. Der FC Ingolstadt 04 könnte die Hanseaten am Sonntag mit einem Heimsieg gegen den MSV Duisburg allerdings noch auf den vierten Rang verdrängen. Unterstützung im Rennen um den Aufstieg in die Zweite Liga gab es vom SV Meppen, der gegen Rostocks Konkurrenten 1. FC Saarbrücken gewann.

"Es war ein umkämpftes Spiel", sagte Härtel in der Pressekonferenz. "Wir haben es immer im rechten Moment geschafft, gut zu verteidigen. Die Chancen auf das zweite Tor waren da. Es ist wichtig, dass die drei Punkte hier geblieben sind."

Zwei gute Chancen für Hansa

Mit den Zugängen Lion Lauberbach und Simon Rhein in der Startelf hatten die Ostseestädter durch konsequentes Pressing die Gäste aus Bayern schnell unter Druck gesetzt. Die erste Chance bot sich Hansa in der 13. Minute, als Verhoek den Ball in die Gasse auf Nik Omladic spielte, der allerdings vom linken Fünf-Meter-Eck an Hachings Torhüter Steve Kroll scheiterte. Nur: Danach fiel Hansa Rostock in der Offensive für lange Zeit nichts mehr ein, um die Defensive der Gäste zu knacken. Um die anfängliche Überlegenheit war es nach einer halben Stunde geschehen - die Gäste gestalteten die Partie ausgeglichen.

Die Begegnung plätscherte dahin, bis Verhoek plötzlich Tempo aufnahm und von der Strafraumgrenze abzog. Der Ball rauschte knapp am linken Pfosten vorbei (45.). Es war die beste Gelegenheit für die Norddeutschen vor der Pause.

Verhoek köpft Rostock in Führung

Zehn Minuten nach Wiederbeginn machte es der Niederländer dann besser: Nach einer weiten Flanke des aufgerückten Verteidigers Nico Neidhart köpfte Verhoek den Ball mit Berührung der Unterkante der Latte zum 1:0 (55.) ein - es war sein sechstes Saisontor. Keeper Kroll gab dabei keine gute Figur ab. Bei seinem Weg aus dem Tor heraus, zeigte er sich zu inkonsequent. Der Ball flog in einem Bogen über ihn hinweg ins Netz.

Haching war zwar danach um den Ausgleich bemüht, gefährlich wurden die Gäste aber erstmals in der 88. Minute durch Max Dombrowka, der den Ball aus kurzer Distanz über die Latte schoss. Die Norddeutschen konzentrierten sich weiterhin auf die Verteidigung des eigenen Tores und mussten noch um den Sieg zittern, weil sie sich zu weit in die Defensive drängen ließen. Hansa brachten den Vorsprung aber über die Zeit.

Dieses Thema im Programm:
Nordmagazin | 09.01.2021 | 19:30 Uhr

NDR | Stand: 10.01.2021, 06:24

Darstellung: