Eintracht Braunschweig: Mit mehr Fans und Extra-Motivation gegen BVB II

Fans im Stadion von Eintracht Braunschweig.

NDR-Sport

Eintracht Braunschweig: Mit mehr Fans und Extra-Motivation gegen BVB II

Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig empfängt die U23 von Borussia Dortmund. Bis zu 20.298 Zuschauer dürfen im Eintracht-Stadion dabei sein. Der NDR überträgt die Partie ab 14 Uhr live im TV und bei NDR.de.

Nur zweimal hat Braunschweig in dieser Saison verloren. Und damit einmal weniger als der Spitzenreiter 1. FC Magdeburg. Dass die "Löwen" mit dieser Bilanz nur Platz acht der Tabelle belegen, liegt vor allem an der mauen Heimbilanz: Nur einen Sieg konnten die Fans an der Hamburger Straße bisher bejubeln (2:0 gegen Zwickau am 21. August). Das Eintracht-Stadion: bisher alles andere als eine Festung. Das soll sich am Sonnabend (14 Uhr, live im TV und bei NDR.de) gegen den BVB II endlich ändern. Ein Sieg, und die Niedersachsen könnten zum Tabellenzweiten aus Dortmund aufschließen.

Pena Zauner heiß auf seinen Jugend-Club

Braunschweigs Torschütze Enrique Pena Zauner (r.) und Bryan Henning bejubeln einen Treffer.

Einer, der besonders motiviert sein dürfte, ist Enrique Pena Zauner. Der schnelle Mitfeldspieler trifft auf den Club, für den er zwischen 2017 und 2019 spielte und mit dem er deutscher A-Juniorenmeister wurde. "Es gibt immer noch einmal einen Extra-Schub, wenn man gegen den Ex-Club spielt. Einige Jungs aus der BVB-Mannschaft kenne ich noch aus meiner Zeit in der Dortmunder Jugend", sagte der 21-Jährige, der weiß: "Dortmund hat ein gutes Niveau, aber wir werden mit unserem guten Teamspirit, unser stabilen Defensive und einer gesunden Härte dagegenhalten."

"Bester Besuch in dieser Saison" erwartet

Und mit lautstarker Unterstützung. Denn wie Peter Vollmann dem NDR sagte, wird es "der bisher beste Besuch in dieser Saison werden". Der Sport-Geschäftsführer der Eintracht, die auf eine Mischung aus 3G und 2G setzt, rechnet mit einem "deutlich fünfstelligen Besuch". Ungeimpfte und getestete Zuschauer dürfen am Sonnabend ausschließlich in die Nordkurve und in den Gästebereich, wo Abstandsregeln und Maskenpflicht gelten. Es ist dennoch der nächste Schritt in Richtung Normalität - und weitere Extra-Motivation auch für Pena Zauner, der gegen die Borussia gute Chancen hat, in die Startelf zurückzukehren.

Mögliche Aufstellungen:

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Schultz, Schlüter - Krauße, Nikolaou - Multhaup, Henning, Pena Zauner - Lauberbach
Dortmund II: Unbehaun - Papadopoulos, Dams, Maloney - Viet, Raschl, Pfanne, Pohlmann - Pherai - Tachie, Taz

Dieses Thema im Programm:
Sportclub | 16.10.2021 | 14:00 Uhr

NDR | Stand: 16.10.2021, 10:46

Darstellung: