Drittliga-Nordduell VfB Lübeck – Hansa Rostock ausgefallen

NDR-Sport

Drittliga-Nordduell VfB Lübeck – Hansa Rostock ausgefallen

Der Platz im Stadion an der Lohmühle war am Sonnabend nicht bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch unklar.

Kurz vor dem ursprünglich geplanten Anstoß ist am Sonnabend die Drittliga-Partie zwischen Aufsteiger VfB Lübeck und Hansa Rostock abgesagt worden. Dies entschied eine Platzkommission nach einer Inspektion des Rasens.

Der Platz im Stadion an der Lohmühle war gefroren und damit nach Ansicht der Platzkommission nicht bespielbar. Der VfB verfügt in seinem Stadion über keine Rasenheizung, hat jedoch vom Deutschen Fußball-Bund eine entsprechende Ausnahmegenehmigung für die laufende Saison erhalten. Wann das Nordduell nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

"Gesundheit der Spieler ist das Wichtigste"

"Wir hätten gern gespielt. Aber die Gesundheit der Spieler ist das Wichtigste", sagte Lübecks Sportchef Rocco Leeser: "Eine Verletzungsgefahr ist einfach da. Deswegen ist die Entscheidung gerechtfertigt."

Ähnlich äußerte sich Hansa-Coach Jens Härtel: "Ich kann damit leben, weil das schon ein bisschen zu einem Lotteriespiel geworden wäre", betonte der Coach: "Für uns ist es trotzdem ärgerlich, weil das eine zusätzliche englische Woche bedeutet."

Dieses Thema im Programm:
Nordmagazin | 16.01.2021 | 14:00 Uhr

NDR | Stand: 16.01.2021, 17:40

Darstellung: