Corona: Flensburgs Champions-League-Spiel in Zagreb abgesagt

Maik Machulla, Trainer der SG Flensburg-Handewitt, steht mit ernster Miene und verschränkten Armen am Spielfeldrand.

NDR-Sport

Corona: Flensburgs Champions-League-Spiel in Zagreb abgesagt

Nach zwei positiven Corona-Fällen beim HC Zagreb ist das Achtelfinal-Hinspiel der SG Flensburg-Handewitt in der Champions League abgesagt worden. Das Team des kroatischen Meisters muss in Quarantäne.

Die Flensburger sollten am Donnerstagabend in Zagreb antreten. Doch die Testungen vom Dienstag ergaben beim kroatischen Gegner zwei positive Fälle. Die restliche Mannschaft musste sich in häusliche Isolation begeben. Ein neuer Termin für das Achtelfinal-Hinspiel steht noch nicht fest. Das Rückspiel ist für den übernächsten Donnerstag in Flensburg angesetzt.

Machulla: "Wollten die Welle nach Kiel gerne mitnehmen"

"Es ist bitter, weil wir gerne gespielt hätten. Wir waren gut drauf und wollten die Welle nach dem Sieg gegen Kiel gerne mitnehmen", sagte SG-Trainer Maik Machulla dem NDR. Er vertraut auf sein mittlerweile krisenerprobtes Team. "Die Mannschaft macht das in den letzten Monaten außergewöhnlich gut."

"Wir haben bewiesen, dass wir mit dieser schwierigen Situation gut umgehen können."
— SG-Trainer Maik Machulla

Die Vorbereitung des Bundesliga-Spitzenreiters war im Training bereits voll auf Zagreb ausgerichtet. Für Machulla allerdings kein Problem. "Jetzt bereiten wir uns einfach mit allem was wir haben auf die nächsten Aufgaben vor." Das wäre dann zunächst das Ligaspiel am Ostersonntag (13.30 Uhr) beim SC Magdeburg. "Wir sind da flexibel genug, und in diesen schwierigen Zeiten der Pandemie muss man mit alldem rechnen", erklärte Flensburgs Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

Flensburgs Terminkalender pickpackevoll

Und was wird aus der Partie gegen Zagreb? "Wir hoffen, dass wir das Spiel schnell nachholen können", sagte Machulla. Eine neue Terminierung dürfte für den Europäischen Handball-Verband eine Herausforderung werden. Der Spielplan der Flensburger ist pickepackevoll, da die Schleswig-Holsteiner zuletzt selbst in Corona-Quarantäne waren und Bundesligaspiele nachgeholt werden müssen.

Dieses Thema im Programm:
Sport aktuell | 30.03.2021 | 14:25 Uhr

NDR | Stand: 30.03.2021, 17:49

Darstellung: