Die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Louisa Lippmann (v.l.)

NDR-Sport Beachvolleyball: Ludwig und Lippmann trennen sich von Coach Engvik

Stand: 16.01.2023 20:01 Uhr

Das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Louisa Lippmann hat die Zusammenarbeit mit Trainer Martin Engvik überraschend beendet. Wer die Spielerinnen des HSV in Zukunft coacht, ist noch unklar.

Engvik hatte die Betreuung von Ludwig und Lippmann, die erst seit einigen Monaten zusammenspielen, im vergangenen Jahr übernommen. Das große Ziel des Norwegers, der zu diesem Zeitpunkt auch noch Frauen-Bundestrainer beim Deutschen Volleyball-Verband (DVV) war, lautete Qualifikation für Olympia 2024 in Paris. Den weiteren Weg dorthin wird das Nationalteam nun ohne den Norweger beschreiten.

"Wir konnten uns nicht zu 100 Prozent auf den Weg einigen, den wir in Richtung Olympia 2024 gehen wollen. Die beiden wollten etwas anderes ausprobieren, wir sind absolut im Guten geschieden, ich wünsche ihnen nur das Beste", sagte der 44-Jährige dem "Hamburger Abendblatt". Für den DVV ist Engvik ebenfalls nicht mehr tätig.

DVV will HSV-Duo offenbar nicht mehr unterstützen

Ludwig und Lippmann bereiten sich derzeit im spanischen Fuerteventura auf die neue Saison vor. Dort wird das HSV-Duo von Ludwigs Ehemann Imornefe Bowes sowie Helke Claasen - langjährige Wegbegleiterin der Rio-Olympiasiegerin - betreut. Nach "Abendblatt"-Informationen soll der DVV durchblicken lassen haben, dass es keine weitere Unterstützung für die Wahl-Hamburgerinnen geben soll. Zur Not, so hieß es, könnten beide ja auch allein trainieren.

Ludwig und Lippmann äußerten sich bisher nicht zu der Trennung von Engvik.

Dieses Thema im Programm:
Sport | 16.01.2023 | 20:00 Uhr