3:2 gegen Unterhaching: SV Meppen beendet Sieglos-Serie

NDR-Sport

3:2 gegen Unterhaching: SV Meppen beendet Sieglos-Serie

Von Christian Görtzen

Fußball-Drittligist SV Meppen hat am Sonnabend den Bann gebrochen. Nach zuvor vier Partien ohne Dreier gelang gegen die SpVgg Unterhaching mit einem 3:2 (2:2) der Befreiungsschlag.

Der Lohn der Arbeit auf dem zerfurchten Rasen lässt sich an der Tabelle ablesen. Die Mannschaft von Trainer Torsten Frings hat am 23. Spieltag den Abwärtstrend gestoppt. Mit der Ausbeute von 26 Punkten aus 22 absolvierten Partien haben die Norddeutschen Anschluss ans untere Mittelfeld gefunden.

"Wir sind überglücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben, und das war auch verdient. Wir haben teilweise richtig schönen Fußball gespielt", sagte Frings dem NDR. Siegtorschütze René Guder sah es ähnlich: "Wir wussten: Wenn wir dieses Spiel verlieren, stehen wir unter dem Strich. Und da wollten wir nicht hin. Wir haben eine gute Mentalität gezeigt." Dem SV Meppen ist gegen Unterhaching der zweite Sieg im neuen Jahr gelungen, Anfang Januar war ein 1:0 gegen den 1. FC Saarbrücken geglückt.

SVM bindet Mittelfeldspieler Tankulic

Der emsländische Club hatte sich offenbar zum Ziel gesetzt, mit einer positiven Nachricht in das Duell mit den Bayern zu gehen. Eine halbe Stunde vor dem Anpfiff verkündete er, dass Luka Tankulic seinen Vertrag um zwei weitere Jahre plus Option verlängert hat. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler ist seit 2018 bei den Niedersachsen und erzielte in 86 Spielen 15 Tore. Tankulic bezeichnet den SV Meppen als eine "echte Herzensangelegenheit".

Meppen schläfrig - früher Rückstand

Dass auch in einer solch innigen Beziehung nicht immer alles rosarot sein kann, musste er in der Anfangsphase einmal mehr erfahren. Die Emsländer waren in der Abwehr noch nicht richtig wach, agierten viel zu zögerlich.

Und das rächte sich. Einen unzureichenden Klärungsversuch von Meppens Verteidiger Jeron Al-Hazaimeh per Hackenkick bestrafte Luca Marseiler mit dem 0:1 (10.). Seinen Schuss lenkte Al-Hazaimeh dann sogar noch selbst ins Netz, das Tor wurde aber dem Hachinger gutgeschrieben.

SVM dreht schnell die Partie

Es war der Auftakt zu einer hochinteressanten ersten Halbzeit - und daran hatten die Gastgeber einen großen Anteil. Denn ihre Reaktion war hervorragend. Binnen vier Minuten drehten sie die Partie. Zunächst erzielte Christoph Hemlein nach einem Konter das 1:1 (17.), wenig später kombinierten sie sich zur Führung - nach herrlichem Querpass von Tankulic schob Janis Jesgarzewski zum 2:1 ein (21.).

Gegentor per Foulelfmeter

Allein: Die Freude währte nicht allzu lang. Weil in der Defensive erneut zu nachlässig agiert wurde. Letztlich brachte Mike-Steven Bähre im Strafraum seinen Gegenspieler Alexander Fuchs zu Fall. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Dominik Stroh-Engel zum 2:2 (35.). Mit dem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Guder zieht ab - 3:2 für Meppen

Nach Wiederanpfiff ging es rasant weiter. Meppens Angreifer Tom Boere nutzte einen Abwehrfehler der Gäste aus. Seinen Schuss lenkte der prächtig reagierende Haching-Keeper Jo Coppens aber an den Pfosten (48.). Bald darauf machten es die Gastgeber dann deutlich besser: Nach guter Hereingabe von Al-Hazaimeh zog in der Strafraummitte Guder aus der Drehung ab und traf mit seinem abgefälschten Schuss zum 3:2 (63.).

Zittern bis zum Abpfiff

Beinahe wäre zu Guders Ehren bald darauf erneut Scooters "Döpp, döpp, döpp...", der Torsong der Meppener, ertönt. Doch sein beherzter Volleyschuss klatschte an die Latte (74.). Die Partie blieb sich auch in der Schlussphase treu, es gab Chancen hüben wie drüben. Haching hätte durch Marseiler ausgleichen (80.), Meppen durch Tankulic die Partie vorzeitig entscheiden können (82.). So musste der SVM lange zittern - bis der Schlusspfiff den Gewinn der drei Punkte zur Gewissheit machte.

Spielstatistik SV Meppen - SpVgg Unterhaching

23.Spieltag, 06.02.2021 14:00 Uhr

SV Meppen3
SpVgg Unterhaching2

Tore:

  • 0:1 Marseiler (10.)
  • 1:1 Hemlein (17.)
  • 2:1 Jesgarzewski (21.)
  • 2:2 Stroh-Engel (35., Foulelfmeter)
  • 3:2 Guder (63.)

SV Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Osée, Bünning, Al-Hazaimeh - Egerer, Bähre (76. Evseev) - Hemlein (84. Krüger), Tankulic (84. Andermatt), Guder - Boere (72. Bozic)
SpVgg Unterhaching: Coppens - Dombrowka, Göttlicher (76. Turtschan), Greger, R. Müller - A. Fuchs (88. Hausmann), Grauschopf (76. Schröter) - Heinrich, Anspach (46. Hufnagel), Marseiler - Stroh-Engel

Zuschauer:

Dieses Thema im Programm:
Sportclub | 06.02.2021 | 14:00 Uhr

NDR | Stand: 06.02.2021, 21:10

Darstellung: