1:1 gegen Ingolstadt - Hansa Rostock verteidigt Aufstiegsplatz

Verhoek sichert Hansa Remis im Spitzenspiel gegen Ingolstadt Verfügbar bis 04.06.2021

NDR-Sport

1:1 gegen Ingolstadt - Hansa Rostock verteidigt Aufstiegsplatz

Von Hanno Bode

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat durch ein 1:1 (0:0) im Spitzenspiel gegen den FC Ingolstadt den zweiten Tabellenplatz hinter dem punktgleichen Spitzenreiter Dynamo Dresden (0:0 beim SC Verl) verteidigt.

Die Hanseaten hielten die "Schanzer" durch das leistungsgerechte Remis zwar auf Distanz. Doch 1860 München pirschte sich durch einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern bis auf zwei Punkte an sie heran, sodass der Aufstiegskampf drei Spieltage vor dem Saisonende noch spannender geworden ist. Rostock und Dresden haben jeweils zwei Zähler Vorsprung vor Ingolstadt und den "Löwen".

Kolke bewahrt Rostock vor dem Rückstand

Hansa konnte sich am Mittwochabend im Ostseestadion glücklich schätzen, mit einem 0:0 in die Halbzeit zu gehen. Die Gäste waren im ersten Durchgang das fußballerisch bessere Team und besaßen durch Filip Bilbija zwei ausgezeichnete Möglichkeiten zum 1:0. Zweimal scheiterte der 21-Jährige am glänzend reagierenden Rostocker Schlussmann Markus Kolke (12., 28.). Die erste Parade des Mannes, den sie an der Küste "Krake" rufen, verdiente dabei das Prädikat "Weltklasse". Nach einem Bilbija-Schuss aus fünf Metern riss der 30-Jährige den rechten Arm hoch und wehrte den Ball mit einem Reflex ab.

Der zweite Abschluss des Ingolstädter Youngsters aus spitzem Winkel war für den hochmotivierten Kolke dann eine vergleichsweise leichte Beute. Glück für ihn und seine Teamkameraden, dass FCI-Kapitän Stefan Kutschke in der 23. Minute in aussichtsreicher Position wegrutschte. Sonst wäre wohl eine weitere Großtat des Schlussmanns vonnöten gewesen.

Hansa im ersten Abschnitt offensiv schwach

Und Hansa? Offensiv gelang der Mannschaft von Coach Jens Härtel im ersten Abschnitt nahezu nichts. Ein Schuss von Pascal Breier nach einem Einwurf von Nico Neidhart sowie einer Kopfballverlängerung von John Verhoek war die einzige nennenswerte Rostocker Angriffsaktion vor der Pause (42.). Ansonsten verfingen sich die Mecklenburger im eigenen Ballbesitz immer wieder in der vielbeinigen Defensive der "Schanzer", die ein extrem diszipliniertes und gutes Rückzugsverhalten zeigten. FCI-Keeper Fabijan Buntic musste in den ersten 45 Minuten kein einziges Mal sein Können unter Beweis stellen.

Eckert Ayensa trifft zur Ingolstadt-Führung

Nach dem Seitenwechsel bekam die Partie dann tragische Züge - zumindest für Hansa und seinen Torwart. Denn ausgerechnet der bis dahin überragende Kolke hatte mit einem unnötig verursachten Eckball Anteil an der Gäste-Führung. Nachdem der Ballfänger eine Flanke von Michael Heinloth unterschätzt und gerade noch mit den Fingerspitzen ins Aus bugsiert hatte, servierte Marc Stendera den Standard auf den langen Pfosten zu Dennis Eckert Ayensa, der per Kopf erfolgreich war (57.). Lukas Scherff und Julian Riedel machten es dem Deutsch-Spanier durch passives Zweikampfverhalten allerdings auch nicht allzu schwer, sein achtes Saisontor zu erzielen.

Hansa zeigt Reaktion - Verhoek erzielt den Ausgleich

Für die Hausherren hatte der Rückstand einen "Hallo-wach-Effekt". Plötzlich brachte die Härtel-Elf viel mehr Energie als zuvor auf den Platz, griff mit mehr Überzeugung an und wurde rasch belont. Nachdem Breier mit einer verunglückten (aber sehr gefährlichen) Flanke aus dem Halbfeld noch an der Latte gescheitert war (67.) und Nik Omladic aus der Distanz Buntic geprüft hatte (68.), war Verhoek zum 1:1 erfolgreich. Der Niederländer spitzelte den Ball nach gefühlvoller Vorlage von Omladic am Ingolstädter Keeper vorbei ins Netz (69.).

Das Momentum war nun auf Seiten der Mecklenburger. Aber sie scheuten das Risiko, in der Schlussphase noch offensiver zu Werke zu gehen. Der FCI tat dies zwar und war dem Sieg am Ende etwas näher. Doch letztlich blieb es beim 1:1, mit dem Hansa seine vorzügliche Ausgangsposition im Aufstiegsrennen verteidigte.

Spielstatistik FC Hansa Rostock - FC Ingolstadt 04

35.Spieltag, 04.05.2021 19:00 Uhr

FC Hansa Rostock1
FC Ingolstadt 041

Tore:

  • 0:1 D. Eckert (57.)
  • 1:1 Verhoek (69.)

FC Hansa Rostock: Kolke - Neidhart (86. Butzen), Riedel, Roßbach, Scherff - Löhmannsröben, Rhein (76. Rother) - Omladic (70. Lauberbach), B.B. Bahn, Breier (86. Türpitz) - Verhoek
FC Ingolstadt 04: Buntic - Heinloth, Paulsen, T. Schröck, Gaus - Krauße, M. Stendera - Elva, Bilbija (73. Röhl) - D. Eckert (85. Butler), Kutschke (73. Caiuby)

Zuschauer:

Dieses Thema im Programm:
Nordmagazin | 05.05.2021 | 19:30 Uhr

NDR | Stand: 04.05.2021, 22:26

Darstellung: