Sportdirektor Jan-Henning Himborn und Spielerin des Tages Judith Tietjen.

Handball | Bundesliga Wildcats verlieren Judith Tietjen

Stand: 24.01.2023 17:25 Uhr

In ihren zwei Jahren beim SV Halle-Neustadt ist die 20-Jährige zur Stammspielerin gereift. Die Wildcats hätten mit Judith Tietjen gern verlängert, ein anderer Bundesligist machte aber das Rennen.

Die Handballerinnen des SC Halle-Neustadt müssen die kommende Saison ohne Judith Tietjen planen. Wie der Bundesligist am Dienstag mitteilte, wechselt die 20-Jährige im Sommer zu Ligakonkurrent HSG Blomberg-Lippe. Die Rechtsaußen lehnte zuvor ein Angebot der Wildcats für eine Vertragsverlängerung ab. "Ich bedauere den Abgang von Judith. Wir hätten sie gerne weiter bei der sportlichen Entwicklung begleitet und sie vom Weg der Wildcats überzeugt. Die letzten zwei Jahre hat Judith bewiesen, dass sie in der 1. Bundesliga angekommen ist", sagte Sportdirektor Jan-Henning Himborn.

Tietjen will "nächsten Schritt gehen"

Tietjen hatte vor zwei Jahren beim Spiel in Zwickau mit den Wildcats ihr Bundesligadebüt gefeiert. Jetzt will sie den nächsten Schritt machen. "Ich möchte mit dem Wechsel nach Blomberg in der 1. Bundesliga etablieren. Blomberg hat sich in den letzten Jahren zu eine der Top-Mannschaften in Deutschland entwickelt und dort möchte ich jetzt weitere Erfahrung sammeln."

pm