Handball | European League Titelverteidiger SC Magdeburg trifft im Halbfinale auf RK Nexe

Stand: 06.05.2022 11:27 Uhr

Der SC Magdeburg trifft im Halbfinale der European League auf RK Nexe aus Kroatien. Zudem treffen Wisła Płock und Benfica Lissabon aufeinander. Die portugiesische Hauptstadt ist Gastgeber des "Final Four" am letzten Mai-Wochenende.

Wiedersehen für den SC Magdeburg im Halfinale der EHF European League: Der Bundesliga-Spitzenreiter duelliert sich dabei mit dem kroatischen Vertreter RK Nexe. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag in Wien. Das Team von Trainer Bennet Wiegert kennt Nexe bestens – bereits in der Gruppenphase trafen die beiden Kontrahenten aufeinander. Der SCM behielt sowohl daheim als auch auswärts die Oberhand.

Handball: SC Magdeburg holt den Cup

Zweiter Finalist: Plock oder Benfica

Das zweite Halbfinale bestreiten der siebenmalige polnischen Meister Wisła Płock und der portugiesische Traditionsklub Benfica Lissabon. Lissabon ist zugleich Gastgeber des "Final Four" am Wochenende des 28. und 29. Mai.

Magdeburg hatte sich im Viertelfinale gegen den französischen Spitzenklub HBC Nantes mit zwei Siegen – zunächst 28:25 auswärts und anschließend daheim mit 30:28 – den erneuten Einzug in das Finalturnier gesichert. Im Finale des Vorjahres triumphierten die Elbestädter in Mannheim gegen Ligakonkurrent Füchse Berlin – zuvor hatte Magdeburg den Vorgängerwettbewerb EHF-Pokal bereits 1999, 2001 und 2007 gewonnen.

---
red