Wurf Sara Rönningen (Thüringer HC, 10)

Handball | Bundesliga Thüringer HC bezwingt BSV Sachsen Zwickau

Stand: 05.10.2022 21:15 Uhr

Der Thüringer HC hat in der Bundesliga das vierte Spiel in Folge gewonnen und bleibt nach dem 32:24-(18:12)-Heimsieg gegen den BSV Sachsen Zwickau Tabellenerster. Für die Gäste aus Westsachsen war es die vierte Niederlage im vierten Spiel. Die Folge: vorübergehend letzter Platz in der Tabelle.

Der Thüringer HC hat in der Bundesliga den vierten Sieg im vierten Spiel errungen und dadurch den ersten Tabellenplatz gefestigt. Die Mannschaft von Herbert Müller setzte sich am Mittwochabend (05.10.) deutlich mit 32:24 (18:12) gegen den BSV Sachsen Zwickau durch. Vor 769 Zuschauern hatte der THC das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Entscheidenden Anteil am Sieg hatte Rückraumspielerin Sonja Frey mit sechs Treffern. Die auffälligste Spielerin auf Seiten des BSV war die Kreisläuferin Alisa Pester mit sechs Treffern.

THC lässt BSV Sachsen Zwickau keine Chance

Der THC startete furios und dominierte die Zwickauerinnen beinahe nach Belieben. Nach sieben Minuten führten die Gastgeberinnen bereits mit 9:3. Das führte dazu, dass die Thüringerinnen sich im Spiel etwas zurücknahmen, während die Gäste ihre Angriffe besser zu Ende spielten. Zur Pause führten die Thüringerinnen mit sechs Toren.

In der zweiten Halbzeit konnte das Team von Norman Rentsch den Rückstand von neun auf fünf Tore (29:24) verkürzen. Doch wie bereits gegen TuS Metzingen drehte der Thüringer HC in der Endphase des Spiels noch einmal auf. Dies führte zu vielen leichten Ballverlusten der Gäste und reichte am Ende für einen ungefährdeten Sieg.

red