Katharina Althaus

Skispringen | Sommer Grand Prix Skisprung-Weltelite am Wochenende in Klingenthal

Stand: 29.09.2022 15:07 Uhr

Ein erster Hauch von Winter weht am Wochenende durch das Vogtland. Nicht nur meteorologisch, sondern auch sportlich: Fast alle Top-Skispringerinnen und -Skispringer kommen nach Klingenthal. "Sport im Osten" überträgt drei Springen live.

Rund vier Wochen vor Beginn der Skisprung-Weltcup-Saison trifft sich am Wochenende in Klingenthal die Weltelite zu einer letzten Standortbestimmung. Auf der Schanze in der Vogtland Arena findet traditionell das Finale im Sommer-Grand-Prix statt. "Sport im Osten" zeigt das Mixed-Team-Springen am Samstag (01.10.2022, 16.05 Uhr) sowie am Sonntag (02.10.2022) die Einzel der Frauen (12.30 Uhr) und Männer (15.05 Uhr) live.

21 deutsche Springerinnen und Springer

Das deutsche Team reist mit einem großen Team an, neun Springerinnen und zwölf Springer sind dabei. Angeführt werden die Männer von Karl Geiger und Andreas Wellinger, die Frauen von Katharina Althaus und Selina Freitag.

Die Vorfreude auf das Heimspringen ist groß. Besonders für Freitag, die aus dem nicht weit entfernten Aue kommt. "Ich freue mich sehr, die Familie wird zum Zuschauen kommen", verrät die 21-jährige Sächsin.

Selina Freitag

Selina Freitag: "Familie kommt"

Wellinger: "Form ist stabil, kann losgehen"

Aber auch bei den anderen Springerinnen und Springern blicken positiv auf das Wochenende: "Ich habe bisher gute Erfahrungen mit Klingenthal gemacht", sagt Althaus, die hier im Vorjahr Fünfte wurde. "Klingenthal ist immer wieder ein cooler Ort. Ich mag die Schanze. Die Form ist stabil, es kann losgehen", so Wellinger, der mit neuen Ski an den Start geht und zuletzt in Hinzenbach Vierter wurde. Constantin Schmid steigt nach seiner Corona-Infektion wieder ein, auch der Vorjahrs-Fünfte von Klingenthal sagt: "Ich mag die Schanze sehr."

Andreas Wellinger in der Luft

Wellinger: "Cooler Ort"

Geiger: "Jeder ist am Start, jeder schaut"

Als Sommer-Grand-Prix-Fünfter hat Karl Geiger noch Chancen auf die Top 3. Der Oberstdorfer weiß: "Jetzt kommt langsam Winterfeeling auf. Klingenthal ist der Sommer Grand Prix mit der höchsten Gewichtung. Jeder ist am Start, jeder schaut, wo er steht. Auch ich bin sehr motiviert."

Bundestrainer Stefan Horngacher erwartet die gesamte Weltelite zum Grand-Prix-Finale: "Es ist ein Abtasten, wo man steht. Es wird sehr spannend", so der Österreicher.

Das Knie: Eisenbichler fehlt

Fehlen wird allerdings Markus Eisenbichler: Der sechsfache Weltmeister und Olympiamedaillengewinner ist aus Verletzungsgründen nicht dabei. "Grund dafür ist eine leichte Muskelzerrung im Kniebereich. Wir wollen vor der Saison kein Risiko eingehen", erklärt Horngacher.

Markus Eisenbichler aus Deutschland steht lächelnd im Ziel.

Eisenbichler pausiert aus Verletzungsgründen.

Grand Prix: Kubacki und Bogataj vorn

Die Gesamtwertung des Sommer Grand Prix wird bei den Männern von Dawid Kubacki (280 Punkte) vor dem Österreicher Manuel Fettner (210 Punkte) und Landsmann Kamil Stoch (182 Punkte) angeführt. Bester Deutscher ist Karl Geiger als Fünfter (136 Punkte). Bei den Frauen ist der Slowenin Ursa Bogataj (360 Punkte) der Sieg nicht mehr zu nehmen. Auf den Plätzen zwei und drei folgen vor dem Finale Nika Kriznar (Slowenien/240 Punkte) und Josephine Pagnier (Frankreich/187 Punkte). Beste Deutsche ist hier Katharina Althaus als Siebte (105 Punkte).

Sommer Grand Prix in Klingenthal - Zeitplan
Tag Uhrzeit Wettkampf
Freitag, 30. September 15.45 Uhr Quali Frauen
19 Uhr Quali Männer
Samstag, 1. Oktober 16.05 Uhr Mixed Team
Sonntag, 2. Oktober 12.30 Uhr Einzel Frauen
16.05 Uhr Einzel Männer
Das deutsche Aufgebot in Klingenthal
Frauen Männer
Katharina Althaus (SC Oberstdorf) Karl Geiger (SC Oberstdorf)
Lia Böhme (VSC Klingenthal) Martin Hamann (SG Nickelhütte Aue)
Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue) Felix Hoffmann (SWV Goldlauter)
Michelle Göbel (SC Willingen) Stephan Leyhe (SC Willingen)
Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha) Justin Lisso (WSV Schmiedefeld)
Pauline Hessler (WSV 08 Lauscha) Pius Paschke (SC Kiefersfelden)
Josephin Laue (SFV Rothenburg) Philipp Raimund (SC Oberstdorf)
Pia Lilian Kübler (SV Zschopau) Luca Roth (SV Meßstetten)
Juliane Seyfarth (WSC Ruhla) Constantin Schmid (WSV Oberaudorf)
David Siegel (SV Baiersbronn)
Simon Spiewok (TuS Neuenrade)
Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

----
dh