v.l. Bennet Wiegert Magdeburg, Trainer, applaudiert seinen Spielern.

Handball | Champions League SC Magdeburg will gegen FC Porto nicht stolpern

Stand: 01.12.2022 08:00 Uhr

Die Dauerbelastung des SC Magdeburg hält an. Am Donnerstag reist Magdeburg in der Gruppenphase der EHF-Champions-League zum FC Porto. In der Dragao-Arena muss sich der deutsche Meister zum Rückrundenauftakt erneut beweisen. Der SCM in der Rolle des Favoriten begibt sich erwartungsvoll nach Portugal. Für die Magdeburger ist es das fünfte Pflichtspiel in 14 Tagen.

Der SC Magdeburg befindet sich inmitten einer der zahlreichen Englischen Wochen dieser Saison. In Hamburg sicherte sich der Meister am Sonntag einen 30:28-Auswärtserfolg gegen den HSV in der Handball-Bundesliga. Am Donnerstag (1. Dezember) muss der SCM erneut gegen den FC Porto in der Gruppenphase der Champions-League ran. Wir begleiten die Partie live im "SpiO"-Ticker ab 20:45 Uhr.

SC Magdeburg mit Arbeitssieg beim HSV Hamburg

Rückrundenstart der Gruppenphase

Nach der abgeschlossenen Hinrunde der Gruppenphase belegt der SC Magdeburg mit neun Punkten den dritten der acht Plätze. Vor dem deutschen Team rangieren in der Gruppe A lediglich Telekom Veszprém HC und Paris Saint-Germain. Der nächste Gegner der Magdeburger ist das Tabellenschlusslicht FC Porto.

 v.l. Kay Smits Magdeburg, 31 wirft Tor.

SCM-Rückraumspieler Kay Smits trifft im Hinspiel gegen den FC Porto.

SC Magdeburg will nächsten Sieg

Um weiter Anschluss an die vorderen Tabellenränge zu halten, braucht der SCM einen Sieg. Beim Hinrundenspiel vor einer Woche erspielte das Wiegert-Team einen souveränen 41:36-Sieg vor heimischem Publikum. Der FC Porto galt bisher als der Punktelieferant der Gruppe A. Die Portugiesen konnten sich in den sieben Begegnungen keinen einzigen Punkt sichern.

Tabelle Champions League Gruppe A nach dem 7. Spieltag
Platz Team Punkte Tore
1. Veszprém HC 13:1 232:211
2. Paris St.-Germain 12:2 249:217
3. SC Magdeburg 9:5 228:213
4. GOG Svendborg Gudme 7:7 228:226
5. CS Dinamo Bukarest 7:7 218:219
6. Wisla Plock 5:9 197:208
7. HC PPD Zagreb 3:11 194:216
8. FC Porto 0:14 193:229

___
twe

Meister, Macher, Magdeburg - die Sportstadt und ihre Helden