SC Magdeburg erobert Tabellenführung - Musche trifft bei Comeback

Matthias Musche Magdeburg, 6 beim Siebenmeter

Handball | EHF European League

SC Magdeburg erobert Tabellenführung - Musche trifft bei Comeback

Der SC Magdeburg bleibt in dieser Saison ungeschlagen und hat nach der Bundesliga nun auch in der European League die Tabellenführung übernommen. Beim Erfolg über Nexe traf erstmals nach einem Jahr auch Matthias Musche.

Der SC Magdeburg hat in der European League den vierten Sieg im fünften Spiel gefeiert und führt die Gruppe C wieder an. Gegen den kroatischen Vertreter RK Nexe Nasice gab es am Dienstagabend ein 32:26 (19:14). Bester Magdeburger Schütze war Nationalspieler Philipp Weber mit sechs Treffern, für die Gäste traf der Ex-Pariser Fahrudin Melic mit acht Toren am häufigsten.

SC Magdeburg - RK Nexe: Magnus Gullerud

Magdeburg begann in der Abwehr konzentriert und im Angriff treffsicher und erspielte sich bereits früh einen deutlichen Vorsprung (10:3/14.). Dabei glänzte besonders Tim Hornke mit vier Treffern auf Rechtsaußen. Zwischenzeitlich führte Magdeburg sogar mit acht Toren (14:6/17.), doch Nexe verkürzte zur Halbzeit noch einmal auf fünf Treffer.

Musche gleich mit Kempa-Trick

Nach der Pause wurde die Partie war enger (22:19/38.). Nach vierzig Minuten zog der SCM das Tempo wieder an und setzte sich auf sieben Tore ab (28:21/44.). Magdeburgs Matthias Musche traf bei seinem internationalen Comeback erstmals seit seiner schweren Verletzung im November 2020. Die Freude stand ihm besonders nach seinem Kempa-Trick beim zweiten Treffer ins Gesicht geschrieben,

Gästetrainer Branko Tamse bekam wegen Meckerns erst eine 2-Minuten-Strafe und sah dann Rot (54.), als die Partie schon entschieden war. Weiter geht es für den SCM am Donnerstag (09.12.2021) in der Bundesliga in Hannover.

Stimmen zum Spiel

Bennet Wiegert (Trainer SCM): "Wir waren heute gut fokussiert, waren sehr professionell, das brauchte es auch für unser Spiel, um von Anfang an zu dominieren.. Ich hatte nicht das Gefühl gehabt, dass es gefährlich war. Wir hätten zur der Pause höher führen können, das lag allein an unseren Abschlüssen, vielleicht hat uns da etwas der Fokus gefehlt. Und auch in der zweiten Halbzeit war es mehr als verdient und sehr seriös. Deshalb bin ich heute auch sehr zufrieden."

SCM-Trainer Wiegert: "Das ist schon hardcore" 01:16 Min. Verfügbar bis 08.12.2022

Philipp Weber (Rückraumspieler SC Magdeburg): "Wir hatten nach langer Zeit endlich mal wieder einen richtigen guten Start ins Spiel, was es uns im Verlauf natürlich einfacher macht. Wir haben es vielleicht sogar in einigen Situationen verpasst, das Ding schneller zuzumachen."

Zu seiner Leistung: "Es ist ja kein Geheimnis, dass ich in den letzten Spielen nicht so gut performt habe, wie ich es selbst von mir erwarte, wie es die Mannschaft oder auch das Trainerteam erwarten, von daher war ich glücklich, dass ich der Mannschaft in einigen Situationen helfen konnte."

Zum Comeback von Matthias Musche: "Ich habe das in der Jugend tagein, tagaus mit Matze erleben dürfen, mit ihm zusammenspielen zu dürfen. Jetzt ist das gefühlt zehn Jahre her, dass wir das erste Mal so richtig wieder zusammenspielen. Da will man ihm auch den Ball geben, damit er ein Tor machen kann. Es ist einfach ein tolles Gefühl, den Jungen wieder dabei zu haben. Er ist extrem wichtig für uns als Leader, als Motivator, als Spieler. Das sind wir glücklich, dass er jetzt wieder zu uns gestoßen ist."

Philipp Weber (SCM) über die Musche-Rückkehr und das Prokop-Wiedersehen 03:11 Min. Verfügbar bis 08.12.2022

___
dpa/cke

MDR | Stand: 08.12.2021, 00:06

Darstellung: