RB Leipzig im Achtelfinale gegen Bochum

Loskugeln in der Lostrommel

Fußball | DFB-Pokal

RB Leipzig im Achtelfinale gegen Bochum

Die Auslosung zum Achtelfinale des DFB-Pokals hat RB Leipzig den Zweitligisten VfL Bochum als Gegner beschert. Die Lose zog am Sonntag der ehemalige Skispringer und Vierschanzentournee-Sieger Sven Hannawald.

Die Auslosung zum Achtelfinale des DFB-Pokals hat RB Leipzig den Zweitligisten VfL Bochum als Gegner beschert. Die Lose zog am Sonntag der ehemalige Skispringer und Vierschanzentournee-Sieger Sven Hannawald. Spieltermine sind der 2. und 3. Februar.

Damit hat RB in der Runde der letzten 16 eine der leichteren Aufgaben erhalten und geht einem Kracherduell etwa gegen Bayern München oder Borussia Dortmund noch aus dem Weg.

Das Team von Julian Nagelsmann geht gegen das Zweitligateam als absoluter Topfavorit in die Partie. Beide Teams kennen sich noch aus den Jahren 2014 bis 2016. In vier Duellen im Bundesliga-Unterhaus behielt stets RB die Oberhand.

RBL-Sportdirektor Krösche warnt vor Bochum

Markus Krösche

Trotz der klaren Ausgangslage nimmt man beim Champions-League-Teilnehmer die Aufgabe ernst, hat aber trotzdem ein klares Ziel vor Augen. "Wir freuen uns sehr auf das Pokal-Achtelfinale zu Hause gegen den VfL Bochum. Sie mischen in der zweiten Bundesliga gerade oben mit und spielen eine super Saison. Das wird ein hartes Stück Arbeit, denn sie sind kämpferisch stark und haben nichts zu verlieren. Unser Ziel ist es trotzdem, diese Hürde zu nehmen und die nächste Runde im Pokal zu erreichen", erklärte Sportdirektor Markus Krösche in einem Statement auf der Vereinshomepage.

Über Nürnberg und Augsburg ins Achtelfinale

RB Leipzig hatte sich kurz vor Weihnachten mit einem souveränen 3:0-Auswärtssieg bei Bundesligakonkurrent FC Augsburg für die Runde der letzten 16 qualifiziert. Kapitän Willi Orban köpfte die Gäste früh in Führung (11.), ehe Yussuf Poulsen und Angelino (75./82.) in der Schlussphase das Weiterkommen unter Dach und Fach brachten. Ebenso ungefährdert war der zuvor standesgemäße 3:0-Erfolg des Pokalfinalisten von 2019 bei Zweitligist 1. FC Nürnberg zum Wettbewerbsauftakt. Amadou Haidara (3.), Poulsen (68.) sowie Hee-chan Hwang (90.) erzielten Mitte September in Franken die Tore.

Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden musste als zweiter verbliebener Vertreter aus Mitteldeutschland in Runde zwei die Segel streichen. Die SGD verlor daheim mit 0:3 gegen Zweitligist Darmstadt 98.

Die Achtelfinal-Auslosung im Überblick - Spieltermine 2./3. Februar
HeimteamAuswärtsteam
Rot-Weiss Essen-Sieger Bayer Leverkusen/ Eintracht Frankfurt
VfL Wolfsburg-Schalke 04
Sieger Holstein Kiel/Bayern München-Darmstadt 98
Jahn Regensburg-1. FC Köln
VfB Stuttgart-Borussia Mönchengladbach
Werder Bremen-SpVgg Greuther Fürth
RB Leipzig-VfL Bochum
Borussia Dortmund-SC Paderborn

___
red

"Was für ein Ballon!" - die Tore der Pokalpartie FC Augsburg gegen RB Leipzig 02:04 Min. Verfügbar bis 11.05.2022

MDR | Stand: 03.01.2021, 19:48

Darstellung: