RB-Kapitän Sabitzer im Visier von Bayern München?

Pressekonferenz am Tag vor dem Endspiel, Julian Nagelsmann Cheftrainer RB Leipzig, Marcel Sabitzer 7 Mannschaftskapitaen RB Leipzig

Fußball | Bundesliga

RB-Kapitän Sabitzer im Visier von Bayern München?

Wildert Bayern München zum dritten Mal bei RB Leipzig? Nach Trainer Julian Nagelsmann und Verteidiger Dayot Upamecano könnte nun Kapitän Marcel Sabitzer das Objekt der Begierde sein, schreibt die "Bild".

Die Strategie von Fußball-Bundesliga-Rekordmeister Bayern München ist seit Jahren ebenso gefürchtet wie beliebt. Hole Dir Stars von der direkten Konkurrenz und schwäche damit gleichzeitig den Rivalen. Was einst Mönchengladbach, Werder Bremen und Borussia Dortmund passierte, könnte nun auf RB Leipzig zutreffen.

Upamecano und Nagelsmann schon geholt

Die "Bild" schreibt, dass nach den Wechseln von Trainer Julian Nagelsmann und Abwehrkante Dayot Upamano nun auch RB-Kapitän Marcel Sabitzer ins Visier der Münchner geraten sein könnte. Ganz so heiß scheint die Geschichte aber noch nicht zu sein. Geschrieben wird lediglich, dass der Name Sabitzer an der Säbener Straße "bereits gefallen sei".

Fragezeichen um die Finanzierung - Wiedersehen mit Nagelsmann

Marcel Sabitzer (AUT) gegen Leonardo Bonucci (ITA) im Zweikampf

Eigentlich hat der neue Bayern-Chef Oliver Kahn die Schatulle nach den kostspieligen Transfers von Innenverteidiger Dayot Upamecano und Trainer Julian Nagelsmann aus Leipzig geschlossen. Das könnte sich erst ändern, wenn die Franzosen Corentin Tolisso und Michael Cuisance verkauft werden. Der eine hat Corona, der andere betrieb mit einem schlampigen Ballverlust zuletzt gegen Neapel alles andere als Eigenwerbung. Da gibt es also Fragezeichen. Bei den Bayern würde Sabitzer (27) wieder auf Julian Nagelsmann treffen, der ihn bei RB zum Kapitän machte. Die Bayern hätten im Spiele-Marathon einen flexibel einsetzbaren Offensivmann.

Der Vertrag von Sabitzer bei RB läuft 2022 aus. Eine Verlängerung erscheint aktuell eher unwahrscheinlich. Auch Borussia Dortmund und Klubs aus der Premier League sollen Interesse haben. Wegen seiner Verdienste und seines nur noch ein Jahr laufenden Kontrakts würde man bei RB nicht mehr als 18 Millionen Euro für ihn fordern.

---
cke

MDR | Stand: 03.08.2021, 20:48

Darstellung: