BBL: Niners gewinnen Herzschlagfinale gegen Frankfurt

00:57 Min. Verfügbar bis 29.01.2023

Basketball | BBL

Niners gewinnen Krimi gegen Frankfurt in der Overtime

Stand: 29.01.2022, 10:23 Uhr

Die Niners Chemnitz haben nach der Niederlage gegen Ulm wieder in die Erfolgsspur gefunden. Im Heimspiel setzten sich die Sachsen hauchdünn in der Verlängerung mit 87:86 durch. Dabei gelang die erste Führung der Gastgeber erst in der Overtime. Mit dem Sieg klettert Chemnitz vorübergehend auf Platz vier.

Die Niners fanden lange Zeit nicht in die Partie und lagen auch aufgrund ihrer schlechten Trefferquote nach 14 Minuten bereits mit 17:31 im Hintertreffen. Auch neun Minuten vor dem Ende deutete fast nichts auf einen Erfolg der Sachsen hin. Frankfurt führte mit 60:51. Doch nicht zum ersten Mal in dieser Saison legten die Chemnitzer einen furiosen Endspurt hin.

Susinskas wirft Chemnitz in die Overtime

Susinskas erzwang mit seinem erfolgreichen Dreier 37 Sekunden vor dem Ende zum 77:77 die Verlängerung, in der die Gastgeber auch das nötige Glück auf ihrer Seite hatten. Dabei verwandelte Eric Washington (12 Punkte) 25 Sekunden vor dem Ende die beiden entscheidenden Freiwürfe. Außerdem punkteten Mindaugas Susinskas (16), Frantz Massenat (15), Darion Atkins und Isiaha Mike (je 12) zweistellig für die Gastgeber. Bei den Hessen trafen Brancou Badio, Jamel Mc Lean und Quantez Robertson (je 17) am besten.

---
dpa

Quelle: MDR

Darstellung: