Fußball | Bundesliga Neuzugang Schlager muss sich bei RB Leipzig ganz hinten anstellen

Stand: 11.08.2022 15:22 Uhr

Xaver Schlager hat es schwer bei RB Leipzig. Der Sommer-Neuzugang wartet auf seine ersten Pflichtspielminuten und hat derzeit keine guten Karten. Das gab Trainer Domenico Tedesco wenig zweideutig zu verstehen.

Im Sommer wechselte Xaver Schlager vom VfB Wolfsburg zu RB Leipzig. Bei den "Wölfen" war der 24 Jahre alte österreichische Nationalspieler im Mittelfeld gesetzt. Bei RB weht ihm nun ein ganz rauer Wind um die Nase. Der amtierende DFB-Pokalsieger hat ein Überangebot und sechs nominelle defensive Mittelfeldspieler im Kader. Für Schlager war bisher kein Platz in der Mannschaft. Zumindest am Samstag (13. August, 15:30 Uhr live hören und im Ticker in der SpiO-App) gegen den 1. FC Köln dürfte sich daran auch nichts ändern.

Tedesco: "Haben auch noch Haidara"

In der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte Trainer Domenico Tedesco am Donnerstag (11.08.2022): "Xaver geht an die Grenzen im Training und trotzdem sind – Stand jetzt – ein paar Spieler vor ihm. Das ist einfach die Situation. Es ist bei uns nicht so einfach, auf die Spielzeit und den Startelfeinsatz zu kommen." Was auch gegen den Neuzugang spricht: Tedesco – auf Schlager angesprochen – zeigte sich verwundert, dass keiner nach Amadou Haidara frage, "den haben wir auch noch und der macht das richtig super und hat überragend trainiert".

Xaver geht an die Grenzen im Training und trotzdem sind – Stand jetzt – ein paar Spieler vor ihm. RB-Trainer Domenico Tedesco |

Doch angesichts des Konkurrenzkampfes wird auch Haidara geduldig warten müssen. Dabei fehlt mit Konrad Laimer ein gesetzter und auch vom FC Bayern begerter Sechser derzeit angeschlagen. Er wird auch am Samstag nicht dabei sein können. Beim Auftakt gegen den VfB Stuttgart wurde Laimer überraschend von Benjamin Henrichs, der eher auf der Außenbahn zu Hause ist, vertreten und erntete Lob: "Benni hat das auch gut gemacht."

RB-Neuzugang Schlager vorgestellt

Leipzig bisher kein gutes Pflaster für Schlager

RB hat ein Überangebot im Mittelfeld – zum Leidwesen von Schlager. Der war nach Leipzig gekommen, um Champions League zu spielen und Spaß zu haben. Derzeit sieht es nach beidem nicht aus. Der 29-malige Nationalspieler wird sich gedulden müssen. Das kennt er. Allerdings aus anderen Gründen. In der letzten Saison verpasste er aufgrund eines Kreuzbandrisses 20 der 34 Bundesliga-Spiele. Die schwere Verletzung zog er sich ausgerechnet im Duell gegen RB Leipzig am 29. August 2021 zu. Irgendwie ist Leipzig bisher kein gutes Pflaster für ihn.

___
sst

Xaver Schlager will mit RB Leipzig Titel gewinnen