Magdeburg im letzten Heimspiel nur mit einem Remis gegen Wetzlar

Durchwachsener Heimabschluss für den SCM 01:02 Min. Verfügbar bis 24.06.2022

Handball | Bundesliga

Magdeburg im letzten Heimspiel nur mit einem Remis gegen Wetzlar

Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat im letzten Heimspiel der Saison ein Unentschieden hinnehmen müssen. Gegen die HSG Wetzlar hieß es am Dienstagabend vor 1.500 Zuschauern 27:27 (12:11).

Der SCM experimentierte mit Omar Magnusson als Spielmacher und holte sich einen Vorsprung (5:3/10.). Weiter absetzen konnte sich Magdeburg nicht, weil im Angriff der Zug zum Tor fehlte. Die erneut gute Torwartleistung von Tobias Thulin verhinderte in dieser Phase einen SCM-Rückstand (8:7/22.).

Wetzlar vergibt letzten Wurf

Auch nach der Pause tat sich der SCM vorn weiter schwer (15:13/36.). Das Spiel war nun schneller, aber Wetzlar blieb weiter an den Gastgebern dran und führte in der 52. Minute 23:22. Der SCM holte sich zwei Minuten vor Ende die Führung zurück, doch technische Fehler erlaubten Wetzlar die Siegchance, doch der direkte Freiwurf von Rubin ging übers Tor.

v.l. Tibor Ivanisevic, Wetzlar, 16 beim siebenmeter gegen Omar Ingi Magnusson, Magdeburg

Bester Magdeburger Werfer war Magnusson mit acht Treffern, für Wetzlar war Lenny Rubin mit ebenfalls acht Toren am erfolgreichsten. Im Kampf um die Torjäger-Krone der Bundesliga liegt Magnusson (262) vor dem letzten Spieltag nun mit einem Treffer hinter Göppingens Marcel Schiller, der beim 37.29-Sieg gegen Coburg 14 Treffer erzielte.

___
dpa/red

MDR | Stand: 24.06.2021, 22:21

Darstellung: