Klarer Erfolg für Rot-Weiß Erfurt gegen Wacker Nordhausen

Rot-Weiß Erfurt gegen Wacker Nordhausen: Tore, Pyro und Platzverweis 01:21 Min. Verfügbar bis 17.09.2022

Fußball | Oberliga

Klarer Erfolg für Rot-Weiß Erfurt gegen Wacker Nordhausen

Ligaprimus Rot-Weiß Erfurt hat seine weiße Weste auch im achten Spiel der Saison gewahrt. Gegen Kellerkind Wacker Nordhausen waren die Erfurter fast über die gesamte Spielzeit das bestimmende Team. Beinahe hätte sich die schlechte Chancenverwertung aber gerächt. Nach einem Nordhäuser Platzverweis stand am Ende aber ein klares 3:0 (1:0) für RWE auf der Anzeigetafel.

Erfurt übernahm vom Anpfiff weg die Spielkontrolle und erarbeitet sich erste, wenn auch zumeist nicht gefährlich Chancen. In der 24. Minute stand dann plötzlich Wackers Robert Knopp alleine vor RWE-Keeper Luca Petzold, vergab aber die bis dahin beste Chance des Spiels. Fast im Gegenzug fiel die Führung für die Hausherren. Artur Mergel bediente seinen Sturmpartner Tom Woiwod, der aus 14 Metern ins lange Eck einschob. In der Folge spielt nur Erfurt, Ervin Catic (43.) und Mergel (45.+1) hätte zwingend erhöhen müssen, ließen die Hundertprozenter aber liegen.

Nordhausen drückt und schwächt sich selbst

Der zweite Durchgang startet mit einem Lattenkracher von Mergel, der vom Anstoßpunkt weg den Ball an den Querbalken drosch. Wacker schien in der Halbzeit mächtig Selbstvertrauen getankt zu haben. Der in dieser Spielzeit sieglos Tabellenvorletzte machte plötzlich Dampf nach vorne, ermöglichte den Erfurtern so aber Umschaltmomente. Nach einem Platzverweis gegen Nordhausens Kapitän Marcus Vopel wegen einer Notbremse (58.) waren die Verhältnisse aber wieder in den gewohnten Bahnen. Ein Kopfball von Salomon Patrick Amougou Nkoa vom Elfmeterpunkt nach einer Ecke sorgte schließlich für das 2:0. In der Nachspielzeit bugsierte der kurz zuvor eingewechselte Lukas Ortlepp den Ball noch ins eigene Tor zum Endstand.

Fatlum Elezi (Erfurt) macht seiner Freundin nach dem Spiel einen Heiratsantrag und sie sagt JA

Nach dem Spiel gab es dann noch eine Szene für Romantiker: Erfurts Fatlum Elezi nahm seinen Mut zusammen und machte seiner Freundin vor den 3.347 Zuschauern im Steigerwaldstadion einen Heiratsantrag, den sie bejahte! Somit ein komplettes Happy End aus RWE-Sicht an diesem Abend.

___
rho

MDR | Stand: 17.09.2021, 21:44

Darstellung: