Almedin Civa und Leon Heynke

Fußball | Regionalliga Heynke verlängert bei Lok Leipzig

Stand: 13.05.2022 14:16 Uhr

Leon Heynke bleibt ein Blau-Gelber. Wie Regionalligist Lok Leipzig am Freitag (13. Mai) mitteilte, hat der Abwehrspieler seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Der 1. FC Lok Leipzig kann weiterhin auf die Qualitäten von Leon Heynke setzen. Der Abwehrspieler verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr und bleibt mindestens bis zum 30. Juni 2023 in Probstheida.

Verteidiger traf im Ortsderby

Der 22-jährige wechselte 2019 von Germania Halberstadt zu den Blau-Gelben, absolvierte inzwischen 66 Pflichtspiele für den FCL und erzielte dabei drei Tore. Das letzte gelang ihm dabei per Kopf im Ortsderby bei Chemie Leipzig zum zwischenzeitlichen 1:1 (Endstand 1:2).

Leon Heynke Lok Leipzig, 18 schiesst Tor

Heynke: "Mir macht es Riesenspaß"

"Seit nun mehr drei Jahren bin ich bei der Loksche und glücklich, weiterhin ein Teil des Teams sein zu dürfen. Mir macht es Riesenspaß für diesen Verein mit dieser Tradition zu spielen. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison und hoffe, dass wir gemeinsam unsere Ziele erreichen", bekannte sich der Innenverteidiger zu seinem Verein.

Civa: "Er wird seine Leistungen bestätigen"

Sportdirektor und Trainer Almedin Civa sagte: "Durch die starke Konkurrenz innerhalb der Mannschaft hatte Leon ein schwieriges Jahr hinter sich. Aber Leon wird, wie die letzten Wochen gezeigt haben, in der nächsten Saison seine Leistungen vom Vorjahr bestätigen. Deswegen freue ich mich, dass er weiter beim 1. FC Lok ist."

jmd/pm

___
red

"SpiO"-Frühstück vor dem Leipziger Ortsderby BSG Chemie vs. 1. FC Lok