Fußball | Regionalliga Germania Halberstadt verpasst Sensation bei Altglienicke nur knapp

Stand: 25.01.2023 21:33 Uhr

Germania Halberstadt hat sich bei der VSG Altglienicke beim 1:1 (0:0) den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison erkämpft. Jedoch wäre für den Tabellenletzten, der bis kurz vor Schluss in Führung lag, sogar ein Sieg möglich gewesen.

Halberstadts Trainer Manuel Rost nominierte gleich drei der vier im Vorfeld bekannten Neuzugänge für die Startformation: Jona Renner startete neben Louis Malina als erster Anläufer gegen den Ball, dahinter spielte Nikita Marusenko im zentralen Mittelfeld und Fynn Kleeschätzky wie erwartet als Innenverteidiger. Auf der Bank saß neben Simran Dhaliwal noch ein ganz neues Gesicht: Ilya Hlynianyi wurde frisch vom Verbandsligisten SSC Weißenfels verpflichtet, der Ukraine machte dort in der Hinrunde mit 19 Toren in 14 Einsätzen auf sich aufmerksam.

Der Tabellenletzte begann im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ordentlich. Zwar verbuchte Altglienicke die erste große Chance: Nach einem Ballverlust konnte Lukas Cichos im Halberstädter Tor den ersten Schuss parieren, den zweiten Versuch setzte Tolgay Cigerci an den Pfosten (13.). Doch ansonsten standen die Gäste defensiv stabil und ließen die favorisierten Hauptstädter kaum zur Entfaltung kommen.

Malina bringt Halberstadt in Führung

Nach einer guten halben Stunde verstärkte Altglienicke dann den Druck: Eine Direktabnahme von Tugay Uzan parierte Cichos (37.), ehe Aleksandrs Guzlajevs eine flache Hereingabe nur knapp am Tor vorbeischob (43.). Auf der Gegenseite hatte Ole Hoch noch eine Schussgelegenheit nach schöner Einzelleistung (45.). Nach dem Seitenwechsel blieb Altglienicke die dominierende Mannschaft - doch es waren die Gäste, die in Führung gingen: Louis Malina köpfte eine Flanke von der linken Seite zum 0:1 ins Tor (57.).

Kolja Oudenne (Altglienicke) und Nikita Marusenko (Halberstadt)

Kolja Oudenne (Altglienicke) und Nikita Marusenko (Halberstadt)

Die Überraschung schien nun tatsächlich möglich, Altglienicke war noch stärker unter Druck. Umgehend rannten die Gastgeber an: Cichos parierte gegen Kolja Oudenne (59.), dann blockte die Halberstädter Abwehr zwei Schüsse von Cigerci und Shean Mensah (62.). Und schließlich hatte die VSG sogar die Möglichkeit, per Elfmeter zum Ausgleich zu kommen, nachdem der eingewechselte Dhaliwal im Strafraum gegen Oudenne ein Foulspiel begangen hatte - doch Cigerci schob den Ball am Tor vorbei (64.). Damit hatte wohl nicht einmal der Stadionsprecher gerechnet, denn er hatte bereits die Tormusik angeschaltet.

Altglienicke erzielt in letzter Minute den Ausgleich

Altglienicke rannte weiter an, unermüdlich kämpften die Gastgeber um den Ausgleich. Ebenso warfen sich die Halberstädter in jeden Zweikampf. Bis in die Schlussphase hinein blieb das Spiel spannend. Cigerci (68./78.) und Patrick Breitkreuz (71.) vergaben zunächst weitere Möglichkeiten. Einmal lag der Ball sogar im Halberstädter Tor, doch Schiedsrichter Christoph Dallmann hatte die Partie bereits unterbunden.

Dann die Schlussminute: Altglienicke warf alles nach vorn. Philip Fontein zog aus der Distanz ab, Cichos klärte zur Ecke. Die wurde kurz ausgeführt auf Stephan Brehmer, und der lupfte den Ball wunderschön zum 1:1 ins Tor (90.). Somit musste sich Halberstadt am Ende mit einem Remis zufriedengeben.

Stimmen zum Spiel

Manuel Rost (Trainer Halberstadt):

Halberstadts Trainer Rost: "Auf der Leistung können wir aufbauen"

Ole Hoch (Halberstadt):

Halberstadts Ole Hoch: "Wir haben ein Riesenspiel gemacht"

Torschütze Louis Malina (Halberstadt):

Halberstadts Torschütze Malina: "Hab's nicht gesehen"

---
mze