Fußball | Regionalliga Germania Halberstadt verliert Korsch - Marusenko kommt

Stand: 20.01.2023 16:40 Uhr

Im vergangenen Sommer liebäugelte Stefan Korsch bereits mit einer Rückkehr nach Magdeburg. Jetzt verlässt der 23-Jährige die Halberstädter. Doch der Regionalligist konnte auch einen Neuzugang verpflichten.

Herber Verlust für Germania Halberstadt: Stefan Korsch verlässt den Regionalligisten nach viereinhalb Jahren und wechselt aus beruflichen Gründen. Das erklärte der Verein am Freitag. "Nach Abschluss seiner Ausbildung ist er voll ins Berufsleben eingestiegen und möchte daher sportlich wieder näher an Magdeburg ran rücken", hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Gespräche waren bereits seit Weihnachten geführt worden. Jetzt erteilte der Verein trotz noch laufendem Vertrag die Freigabe. Korsch absolvierte über 100 Regionalligaspiele für Halberstadt und bestritt auch in dieser Saison 14 Partien über die volle Spielzeit. "Mit Stefan Korsch verlieren wir einen Führungsspieler, der sich immer mit unserem Verein identifiziert und sportlich alles gegeben hat."

Robert Berger 1. FC Lok Leipzig,2 gegen Stefan Korsch VfB Germania Halberstadt

Schluss nach viereinhalb Jahren: Stefan Korsch (li.) kehrt zurück nach Magdeburg

Marusenko kommt zur Germania

Gleichzeitig konnten sich die Germanen noch einmal verstärken. Mit Nikita Marusenko wechselt ein robuster Mittelfeldmann nach Halberstadt. Der 23-Jährige wurde im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 ausgebildet, wo er auch später als Kapitän der U23 auflief. Beim VfR Aalen, dem FC Gießen und dem VfV Hildesheim sammelte Marusenko Erfahrungen in 73 Regionalligaspielen.

Nikita Marusenko, FC Gießen, am Ball.

Neuer Mann für Halberstadt: Nikita Marusenko

pm/red