Floor Fighters Chemnitz für Nachwuchsarbeit geehrt

Zwei Floorballspieler stehen in einer Turnhalle

Auszeichnung

Floor Fighters Chemnitz für Nachwuchsarbeit geehrt

Von MDR SACHSEN

Die Floor Fighters Chemnitz sind für ihre Nachwuchsarbeit mit dem "Grünen Band" ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro.

Die Floor Fighters Chemnitz sind am Donnerstag für ihre gute Nachwuchsarbeit mit dem "Grünen Band" ausgezeichnet worden. Die Ehrung wird von der Commerzbank und vom Deutschen Olympischen Sportbund vergeben. Sie ist mit 5.000 Euro dotiert. Jedes Jahr werden 50 Vereine prämiert.

Von der Commerzbank hieß es, man wolle die Vielzahl von Ganztagsangeboten für die Chemnitzer Schulen würdigen. So würden regelmäßig Ferienlager vom Verein organisiert.

250 Mitglieder im Verein

Die Floor Fighters sind ein Floorball-Verein aus Chemnitz. Sie spielen in der obersten Deutschen Spielklasse. In der Saison 2006/07 waren sie Deutscher Vizemeister. Der Verein hat 250 Mitglieder.

Doch seit fast einem halben Jahr sind weder Training noch Punktspiele möglich. Bundesligaspieler Tim Siegmund ist auf Home-Training umgestiegen: "Man kann halt in seinem Kinderzimmer oder WG-Zimmer trainieren - und so spiele ich eben zu Hause in der Küche auf dem Boden", sagte er. Dabei fehle ihm aber das Teamfeeling, "dass man mit den Leuten, mit denen man immer trainiert, eben zusammen ist".

Vor allem Kinder und Jugendliche litten unter der Pandemie-Situation, sagte Floor Fighter-Chef Georg Schmidt. Deshalb hofft er, dass möglichst bald wieder die weißen Plastikbälle über den Boden der Sporthalle am Schlossteich flitzen.

Quelle: MDR/lam

MDR | Stand: 08.04.2021, 19:39

Darstellung: