Ken Gipson

Fußball | Regionalliga FCC schnappt sich Defensiv-Allrounder Ken Gipson

Stand: 08.08.2022 19:42 Uhr

Mit Beginn der neuen Regionalliga-Saison ist der FC Carl Zeiss Jena nochmals auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich die Dienste von Ken Gipson gesichert. Das teilten die Thüringer am Montagabend mit.

Der 26-jährige Defensivspezialist, der sich auf den Außenverteidigerpositionen am wohlsten fühlt, aber auch in der Innenverteidigung spielen kann, unterschrieb an den Jenaer Kernbergen einen zunächst bis Saisonende laufenden Vertrag. "Mit Ken gewinnen wir Qualität und eine sehr flexible Alternative für unsere Defensive hinzu, die alle Positionen im defensiven Bereich abdecken kann", wird FCC-Sportdirektor Tobias Werner in der Mitteilung zitiert.

Erfahrungen in drei Ligen – zwei Zweitliga-Einsätze für RB

Zu seinen Profistationen zählen u.a. der SV Sandhausen und die SG Sonnenhof-Großaspach, für die er bis Sommer dieses Jahres aktiv war. Zwischen 2015 und 2017 spielte Gipson auch bei RB Leipzig, kam jedoch nur auf zwei Zweitliga-Einsätze unter Trainer Ralf Rangnick. Seine bisherige Karrierebilanz insgesamt: Sechs Zweitliga-, 15 Drittliga- und über 100 Regionalligaeinsätze. Der gebürtige Ludwigsburger erlernte das Fußballspielen beim VfB Stuttgart, dessen Nachwuchsleistungszentrum er bis zur U19 durchlief.

---
red/pm