Maximilian Wolfram (Jena) nach dem Spiel

Fußball | Regionalliga FC Carl Zeiss Jena verliert Maximilian Wolfram an Verl

Stand: 19.06.2022 13:42 Uhr

Nach Fabian Eisele verlässt auch der nächste Stürmer die Thüringer und schließt sich einem Drittligisten an. Jena hätte den Offensivmann dabei gern behalten, der trifft in Verl einen alten Bekannten.

Der FC Carl Zeiss Jena verliert nach Fabian Eisele mit Maximilian Wolfram den nächsten Topstürmer der vergangenen Saison. Wie die Thüringer am Sonntag (19.06.2022) bekanntgaben, schlug der 25-Jährige ein neues Angebot des FCC aus und schloss sich Drittligist SC Verl an. Dort trifft er mit Leon Bürger auf einen weiteren früheren Spieler des FC Carl Zeiss Jena.

Wolfram hat Bock auf Verl

"Ich habe richtig Bock auf Verl und die 3. Liga. Jetzt gilt es richtig hart zu arbeiten, damit wir ab Spieltag 1 voll da sind", sagte Wolfram nach der Vertragsunterschrift in Verl. Dort ist man mit der Verpflichtung des "Neuen" sehr zufrieden. Sebastian Lange, Sportlicher Leiter des Drittligisten erklärte: "Er ist ein spielstarker Stürmer der immer wieder den Abschluss sucht und auch seinen Nebenmann in Szene setzen kann. Maximilian hat zudem eine herausragende Schusstechnik, die uns auch bei Standardsituationen noch gefährlicher machen wird."

13 Tore für Carl Zeiss Jena

In Jena hat der gebürtige Zwickauer eine Saison sein Können aufblitzen lassen. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte er 13 Tore. Zuvor war der Offensivmann, der beim FCC bereits zwischen 2012 und 2019 die Fußballschuhe geschnürt hatte, beim FSV Zwickau und dem FC Ingolstadt unter Vertrag. Über die Laufzeit des Kontraktes in Verl wurde nicht bekannt.

pm/rei