Ex-HFC-Torjäger Furuholm beendet Karriere

Timo Furuholm, Hallescher FC, unzufrieden, 2017

Fußball | 3. Liga

Ex-HFC-Torjäger Furuholm beendet Karriere

Beim Halleschen FC war Timo Furuholm lange Publikumsliebling und Rekordtorschütze. Nun beendet er in Finnland seine Karriere.

Der frühere Angreifer von Drittligist Hallescher FC, Timo Furuholm, beendet seine Karriere. Der zehnfache finnische Nationalspieler hängt an diesem Sonntag (31. Oktober) nach dem Ende der Saison in Finnland seine Fußballschuhe an den Nagel.

"Meine Reise war lang und sehr emotional"

"Danke Mutter. Danke Stefan. Danke vom 15. Mai 2003 bis 31. Oktober 2021. Am Sonntag ist dann Schluss", twitterte der 34-Jährige, der aktuell für FC Inter Turku spielt und mit dem Klub in der ersten finnischen Liga aktuell Tabellendritter ist. "Wenn Sie Ihren Traum einmal gelebt haben, ist es unmöglich, ein Ende zu verstehen", schreibt Furuholm in einem berührenden Statement auf seiner Website und in sozialen Medien. "Meine Reise mit dem Fußball war lang und sehr emotional – im Guten wie im Schlechten", so der Mittelstürmer, der für den HFC zwischen 2013 und 2016 in 108 Partien 39 Tore erzielte. "Ich habe alles gegeben. Aber jetzt ist Zeit, aufzuhören."

Publikumsliebling beim HFC

Mit seinen 35 Drittliga-Toren für den HFC war Furuholm lange Zeit Rekordtorschütze für die Hallenser in dieser Liga. Erst vor einer Woche wurde "Furu" vom aktuellen HFC-Top-Torjäger Terrence Boyd überflügelt. Bei seinem Abschied vom HFC 2016 wurde Furuholm von den HFC-Fans mit einem großen Transparent "Danke und alles Gute Furu" verabschiedet.

dh

MDR | Stand: 27.10.2021, 13:57

Darstellung: