Fußball | 3. Liga Erzgebirge Aue: Niklas Jeck löst Vertrag auf und geht zu Wormatia Worms

Stand: 19.01.2023 12:29 Uhr

Ein Ur-Erzgebirger verlässt nach fast eineinhalb Jahrzehnten endgültig den Schacht – Eigengewächs Niklas Jeck hat den Vertrag bei seinem Jugendverein Erzgebirge Aue aufgelöst und sich Wormatia Worms angeschlossen.

Ein Ur-Erzgebirger verlässt nach fast eineinhalb Jahrzehnten endgültig den Schacht – Eigengewächs Niklas Jeck hat den Vertrag bei seinem Jugendverein FC Erzgebirge Aue aufgelöst und sich Südwest-Regionalligist Wormatia Worms angeschlossen. Wormatia-Sportchef Norbert Hess freut sich auf einen "großgewachsenen und zweikampfstarken Innenverteidiger, den wir zunächst einmal bis Saisonende gewinnen konnten."

Jeck mit nur zwei Pflichtspielminuten für Aue

Bereits im vergangenen Sommer hatte der 21-Jährige sowohl in Worms als auch beim FC Carl Zeiss Jena zur Probe vorgespielt, kehrte im Anschluss jedoch trotzdem noch einmal nach Aue zurück. Zum Einsatz kam er jedoch nicht mehr. Überhaupt brachte es Jeck seit seinem Aufstieg 2019 zu den Profis auf gerade zwei Pflichtspielminuten – bei der 3:8-Klatsche im Mai 2021 gegen den SC Paderborn. Deutlich wichtiger war der gebürtige Stollberger im Verlauf seiner zwei zurückliegenden Leihen beim damaligen Regionalligisten VfB Auerbach 2020 sowie in der Saison 2021/22 beim luxemburgischen Erstligisten Titus Petingen, wo er jeweils Stammspieler war. Daran will Jeck nun im Regionalliga-Abstiegskampf in Worms anknüpfen.

---
red