Handball | 2. Bundesliga EHV Aue schlägt im letzten Heimspiel Mitabsteiger Emsdetten

Stand: 03.06.2022 22:48 Uhr

In der ewigen Tabelle der 2. Handball-Bundesliga traf der Zweite Aue auf den Ersten Emsdetten. In dieser Saison aber lief bei beiden nicht viel zusammen, und wurde es die Partie am Freitag beim EHV zum Absteigerduell.

Der EHV Aue hat sich vor seinem Heimpublikum mit einem Sieg aus der 2. Handball-Bundesliga verabschiedet. Im letzten Heimspiel der Saison bezwang der Absteiger Mitabsteiger TV Emsdetten am Freitagabend klar mit 38:31 (20:16). Mit je sieben Toren waren Julian Jerebie und Goncalo Ribeiro die besten EHV-Torschützen.

Echtes "Dino-Duell": Zweiter gegen Erster

Vor 961 Zuschauern starteten die Gastgeber gut, ehe der Gegner ebenfalls auf Touren und zum 9:9 (16.) kam. Ein Auer Zwischenspurt zum 16:10 bedeutete aber bereits die Vorentscheidung. Immer wieder konnte sich der EHV offensiv durchsetzen.

v.l. Goncalo Ribeiro Aue, 98, Frederic Stüber, Emsdetten, 28, Julius Schröder Aue, 5 im Zweikampf.

Das blieb auch nach der Pause so, so dass die Sachsen ungefährdet blieben. Kurios: Es war das Duell des Zweiten der ewigen Zweitliga-Tabelle gegen den Ersten. Nun müssen beide runter. Zum Abschluss geht es für den EHV, der den sofortigen Wiederaufstieg anpeilt, am Sonnabend (11. Juni 2022) nach Dessau.

---
cke