Fußball | A-Junioren Dynamo-Nachwuchs holt Sachsenpokal gegen Erzgebirge Aue

Stand: 06.06.2022 21:22 Uhr

Der U19-Nachwuchs von Dynamo Dresden hat zum neunten Mal den A-Junioren-Sachsenpokal gewonnen. Im brisanten Finale gegen Regionalligist Erzgebirge Aue feierte der Junioren-Bundesligist einen überlegenen Sieg.

Die U19-Kicker von Dynamo Dresden sind Sachsenpokalsieger 2022: Im Finale setzten sich die Schwarz-Gelben am Sonntag (06.06.2022) mit 3:0 (1:0) gegen Erzgebirge Aue durch. Zweimal Corvin Kosak (43./82.) und Tony Menzel (90.+7.) trafen im Endspiel im Grimmaer Husarensportpark für Bundesligist Dresden. Dynamo sicherte sich mit dem Pokalsieg auch ein Ticket für den DFB-Pokal der A-Junioren in der kommenden Saison 2022/23.

Führung kurz vor der Pause

Vor mehreren Hundert Fans wurde Dresden gegen Regionalligist und Vorjahressieger Aue von Beginn an seiner Favoritenrolle gerecht. Das Team von Trainer Willi Weiße bestimmte die Partie von Beginn an und kam immer wieder zu Chancen. Die verdiente Führung fiel dann aber erst kurz vor der Pause: Nach zu kurzem Auer Abstoß schaltete Dresden schnell um, ehe Kosak einen Steckpass überlegt ins rechte untere Eck vollendete (43.).

Hier gibt's das Spiel in voller Länge

Kurze Auer Druckphase

Mit Wiederanpfiff hatten die von Jörg Emmerich trainierten Auer eine kurze Druckphase. In dem hitzigen Duell übernahm aber bald wieder Dresden das Geschehen. Zur Vorentscheidung traf in der Schlussphase erneut Kosak, als er nach starker Vorarbeit des quirligen Jonas Oehmichen aus Nahdistanz einköpfte (82.).

Immer wieder Unterbrechungen

Das Spiel musste immer wieder unterbrochen werden, weil Fans der Veilchen auf den Rasen liefen – unter anderem nachdem Kosak nach dem 2:0 sehr aufreizend vor dem Aue-Fanblock jubelte. In der achtminütigen Nachspielzeit machte dann der eingewechselte Tony Menzel mit einem feinen Lupfer zum 3:0 endgültig den Deckel zum Dynamo-Pokalsieg drauf (90. +7.).

Stimmen zum Spiel

Dirk Hofmeister