Biathlon | Weltcup Deutsche Biathlon-Staffel in Ruhpolding auf Rang zwei

Stand: 13.01.2023 15:40 Uhr

Die deutschen Biathleten haben beim Heimweltcup in Ruhpolding den zweiten Platz erobert. Das deutsche Staffel-Quartett musste sich nur Olympiasieger Norwegen geschlagen geben.

Die deutschen Biathleten haben sich beim Heim-Weltcup in Ruhpolding im dritten Staffelrennen den dritten Podestplatz der WM-Saison gesichert. David Zobel, Johannes Kühn, Benedikt Doll und Roman Rees mussten sich am Freitag nur Olympiasieger Norwegen geschlagen geben und wurden starker Zweiter.

Roman Rees und Johannes Thingnes Bö nach dem Wechsel, Benedikt Doll

Letzter Wechsel: Roman Rees und Johannes Thingnes Bö gehen in die Loipe.

20,1 Sekunden Rückstand auf Norwegen

Der norwegische Dominator Johannes Thingnes Bö hatte im Ziel 20,1 Sekunden Vorsprung vor dem deutschen Schlussläufer Rees. Platz drei ging vor 12.000 Zuschauern in der Chiemgau Arena bei einsetzendem Regen an Frankreich.

Nur vier Nachlader bei Deutschland

Das Männerteam des Deutschen Skiverbands hatte in diesem Winter zuvor Platz zwei in Kontiolahti und Rang drei in Hochfilzen belegt. Die bisherigen beiden Wettbewerbe gewann jeweils schon Norwegen.

Das DSV-Quartett konnte vor heimischen Publikum dank einer starken Teamleistung Selbstvertrauen für die WM vom 8. bis 19. Februar im thüringischen Oberhof sammeln. Während sich Norwegen eine Strafrunde und sieben Nachlader leistete, präsentierten sich die Deutschen mit nur vier Nachladern am Schießstand am besten.

jmd/dpa