Mohammed El Hankouri, Jamie Lawrence, Daniel Elfadli

Fußball | Saisonvorbereitung Deutliche Test-Auftaktsiege für den 1. FC Magdeburg, FSV Zwickau und Halleschen FC

Stand: 18.06.2022 17:46 Uhr

Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg sowie die beiden Drittligisten FSV Zwickau und Hallescher FC haben zum Auftakt ihres Testspielsommers jeweils deutliche Siege eingefahren. Während FCM und HFC bei Siebtligisten gewannen, überzeugte Zwickau nach anfänglichem Dämpfer in Auerbach.

Reimann im Angriff bei standesgemäßem FCM-Auftakt

Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg hat einen standesgemäßen Testspielauftakt hingelegt. Bei Landesligist Grün-Weißen Ilsenburg gewann das Team von Cheftrainer Christian Titz mit 11:1 (6:1). Vor 1.100 Zuschauern auf der Sportanlage am Eichholz schwang sich Jason Ceka zum treffsichersten Schützen des Nachmittages auf – der Offensivmann traf drei Mal (14./22./42.). Auch die Neuzugänge Mohammed El Hankouri (3./20.) und Leonardo Scienza (61.) waren erfolgreich. Zudem trafen Andreas Müller (43.), Amara Condé (54./65.), Julian Rieckmann (78.) und Leon Bell Bell (88./FE).

Besonders bejubelt wurde natürlich der kurzzeitige Ausgleich der Gastgeber von Joao Paranagua (8.). Ein ungewohntes Bild gab sich den FCM-Fans auch beim Blick auf die Startelf – der etatmäßige Stammkeeper Dominik Reimann konnte aufgrund seiner noch nicht komplett auskurierten Fingerverletzung nicht ins Tor, weswegen ihn Titz kurzerhand eine Halbzeit lang in den Angriff steckte.

Zwickau siegt deutlich in Auerbach

Der FSV Zwickau hat im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung einen lockeren 4:1-Auswärtssieg bei Regionalliga-Absteiger VfB Auerbach eingefahren. Dabei sorgte zunächst Auerbachs Dauerknipser Marc-Philipp Zimmermann für die schnelle Führung der Vogtländer. Anschließend drängte der Drittligist: Dominic Baumann gelang kurz vor der Pause der Ausgleich.

Dann kam Ronny König und machte innerhalb von drei Minuten zwei Tore für den FSV. Gegen tapfer kämpfende Auerbach markierte Max Reinthaler in der 84. Minute den letzten Treffer zum Endstand. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können, doch VfB-Keeper Maximilian Schlosser verhinderte das mit zahlreichen Glanzparaden.

Auch Halle gibt sich keine Blöße

Keine Blöße gab sich auch Zwickaus Drittliga-Konkurrent Hallescher FC – anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums von Siebtligist Ramonta Stedten eröffnete Tom Bierschenk vor 500 Zuschauern in der Anfangsphase den Torreigen. Sebastian Müller stellte den 2:0-Pausenvorsprung her.

Nach Wiederanpfiff ließen bei den couragierten Gastgebern nicht zuletzt aufgrund der brütenden Sommerhitze die Kräfte nach. HFC-Neuzugang Tunay Deniz per Doppelpack sowie Timm Koch, U19-Akteur Luka Vujanic, Eilas Löder und Niklas Landgraf schraubten das Ergebnis entsprechend in die Höhe. Stedtens Ehrentreffer zum 1:8-Endstand stellte Philipp Böttger mit einem feinen Heber nach gelungenem Konter her.

___
red