Dessau-Roßlau ringt Eisenach nieder - EHV Aue souverän

Dessaus Jubel über den Sieg,

Handball | 2. Bundesliga

Dessau-Roßlau ringt Eisenach nieder - EHV Aue souverän

Im mitteldeutschen Duell gegen den ThSV Eisenach hat sich am Ende der Dessau-Roßlauer HV mit 35:31 (17:16) durchgesetzt. Der EHV Aue hat sein Auswärtsspiel in Unterfranken beim TV Großwallstadt ohne Probleme mit 33:24 (15:8) gewonnen.

Dessau-Roßlauer HV verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Nach der bitteren Niederlage beim TuS Ferndorf ist der DRHV wieder zurück in der Spur. Am 31. Spieltag der 2. Bundesliga haben die Sachsen-Anhalter im mitteldeutschen Duell gegen ThSV Eisenach am Ende verdient mit 35:31 (17:16) gewonnen.

In einem umkämpften und größtenteils engen Spiel gab es bis zur Halbzeit nicht mehr als einen 2-Tore Unterschied, am Ende ging der Dessau-Roßlauer HV mit einer knappen Führung in die Pause. Auch die zweite Hälfte war lange eng, erst in den Schlussminuten setzte sich der DHRV ab und brachte den Sieg mit 35:31 in trockene Tücher. Bester Schütze der Sachsen-Anhalter war dabei Timo Löser mit neun Toren. Bei den Gästen aus Thüringen war Ivan Snajder am treffsichersten (7 Tore).

Aue in Unterfranken vom Anwurf an besser

Der EHV Aue rehabilitiert sich nach der langen Durststrecke weiter. Nach dem Sieg gegen den TV Hüttenberg am 30. Spieltag, gewannen die Auer nun auch ohne Probleme beim TV Großwallstadt und feiern damit den zweiten Erfolg in Folge.

Das Team von Coach Stephan Swat war von Anfang an das bessere Team auf der Platte, nach 12 Minuten führte der EHV bereits mit 4 Toren Vorsprung, kurz vor der Halbzeit wuchs der Vorsprung dann 8 Tore an. In der ersten Hälfte waren Arnar Birkir Halfdansson und Maximilian Lux mit jeweils drei Treffern, die besten Schützen. 

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Sachsen das überlegene Team und ließen ihren Vorsprung nicht mehr kleiner werden als sechs Tore. Am kommenden Sonntag (16.5/17 Uhr) empfangen die Erzgebirger dann den VfL Lübeck-Schwartau.

red

MDR | Stand: 12.05.2021, 21:59

Darstellung: