Corona-Fälle beim FSV Zwickau - Partie in Mannheim findet dennoch statt

Trainer Joe Enochs, FSV Zwickau

Fußball | 3. Liga

Corona-Fälle beim FSV Zwickau - Partie in Mannheim findet dennoch statt

Das für den kommenden Samstag geplante Auswärtsspiel des FSV Zwickau beim SV Waldhof Mannheim kann nach den jüngsten Corona-Fällen beim Gastgeber stattfinden. Derweil wurden auch bei Zwickau zwei Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet.

Die Hängepartie hat ein Ende. Das für Samstag (23. Oktober) angesetzte Spiel des FSV Zwickau in Mannheim findet statt. Die Partie stand nach mehreren Corona-Fällen bei den Gastgebern lange auf der Kippe. Zwischenzeitlich waren 17 Spieler und Trainer Patrick Glöckner in Quarantäne.

 Marcel Costly Mannheim, 17, Davy Frick Zwickau, 19 Zweikampf

Am Freitag konnten nach einer weiteren PCR-Testreihe genügend Spieler die Quarantäne verlassen, um das Spiel austragen zu können. Das zuständige Gesundheitsamt und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gaben daher grünes Licht.

Zwei FSV-Spieler positiv auf Corona getestet

Derweil musste auch der FSV Zwickau über Corona-Fälle informieren. Im Rahmen der regelmäßigen Routinetests wurden im Vorfeld zwei Akteure positiv auf Covid-19 getestet, teilte der Verein am Freitag mit. Beide Spieler seien aktuell symptomfrei und befinden sich in Quarantäne. Für das darauffolgende Heimspiel gegen den TSV Havelse am 30. Oktober fallen sie aber aus.

Bei PCR-Nachtestungen konnten keine weiteren Auffälligkeiten vermeldet werden, so dass auch das Zwickauer Gesundheitsamt keine weiteren Quarantänemaßnahmen verhängte. Mannheim musste bereits das letzte Spiel bei 1860 München aufgrund mehrerer Corona-Fälle absagen.

---
dpa/red

MDR | Stand: 22.10.2021, 15:19

Darstellung: