Neuer Niners-Vorstand gewählt, Böttger an der Spitze

Marion Arnold-Sittig - Abteilungsvorstand, Sven Böttger - Vereinspräsident, Kathleen Morgenstern - Schatzmeisterin, Andreas Wolske - Vizepräsident

Basketball | 1. Bundesliga

Neuer Niners-Vorstand gewählt, Böttger an der Spitze

Neue Gesichter nicht nur in der Mannschaft der Niners Chemnitz, auch im Vorstand des Basketball-Bundesligisten hat sich etwas getan. Dieser wurde neu gewählt, neuer Vereinspräsident ist Sven Böttger.

Für die Niners Chemnitz beginnt am Sonnabend (25. September) der Ernst des Bundesliga-Alltags. Gegen die Baskets Oldenburg werden für die Sachsen etliche neue Spieler auf Korbjagd gehen, und auch an der Spitze des Traditionsklubs hat sich etwas getan. Wie der Verein am Dienstag bekanntgab, ist Sven Böttger einstimmig als neuer Präsident gewählt worden.

Nachfolger von Micaela Schönher

Der 46-jährige selbstständige Journalist, der auch für den MDR tätig ist, tritt die Nachfolge von Micaela Schönherr an, die nach fünf Jahren an der Spitze des Vereins auf eigenen Wunsch nicht mehr antrat. Schönherr wurde für ihr langjähriges Engagement zur Ehrenpräsidentin ernannt.

Wieder Begeisterung für diesen Sport entfachen

"Vor uns liegen jede Menge Aufgaben und Herausforderungen. Nach fast anderthalb Jahren coronabedingtem Stillstand bringen wir den Basketball zusammen mit unseren Trainern und Übungsleitern wieder in die Hallen zurück und wollen so viele Kinder und Jugendliche wie nur möglich für unseren schönen Sport begeistern", erklärte Böttger. Neben dem Präsidenten komplettieren der neue Vizepräsident Andreas Wolske sowie Kathleen Morgenstern und Marion Arnold-Sittig den neuen Vorstand des Bundesligisten.

jmd/pm

MDR | Stand: 21.09.2021, 12:25

Darstellung: