Korbinian Burger

Fußball | 3. Liga Aue schnappt sich Abwehrspieler vom 1. FC Magdeburg

Stand: 15.06.2022 15:43 Uhr

Burger steht jetzt bei Erzgebirge Aue auf dem Plan und heißt mit Vornamen Korbinian. Der 27-Jährige kommt aus Magdeburg ins Erzgebirge.

Erzgebirge Aue hat am Mittwoch (15.06.2022) seinen achten Neuzugang präsentiert. Verteidiger Korbinian Burger wechselt vom 1. FC Magdeburg ins Erzgebirge.

Beim Aufsteiger in Magdeburg kam der gebürtige Bayer nicht über die Rolle des "Lückenfüllers" hinaus und spielte nur dann, wenn ein Abwehrspieler verletzt ausfiel. Nach der Saison bekam der 27-Jährige, der auf 17 Einsätze kam, kein neues Angebot.

Leonhardt: "Wucht und Gardemaß"

In Aue beeindruckte Burger die Verantwortlichen. "Er ist in der Defensive universell einsetzbar, kann ein hohes Tempo gehen und besitzt einen starken linken Fuß. Das alles hat Korbinian in Magdeburg schon bewiesen. Die Liga ist für ihn also kein Neuland", sagte Cheftrainer Timo Rost. Präsident Helge Leonhardt meinte: "Korbinian bringt für einen Abwehrmann viel Wucht und Gardemaß mit."

91 Mal in der 3. Liga am Ball

Der 1,89-Meter-Mann kommt insgesamt auf 91 Drittligaspiele, 50 davon absolvierte er im Trikot der SG Sonnenhof Großaspach, 41 für den FCM. Dabei lief es in seiner ersten Saison deutlich besser als im Aufstiegsjahr, wo Magdeburg in der Defensive extrem gut besetzt war.

sst/pm