Jubel und Freude bei Denise Herrmann-Wick über den 2th Platz.

Biathlon | Weltcup Auch deutsche Biathlon-Staffel der Frauen in Ruhpolding auf Platz zwei

Stand: 14.01.2023 16:00 Uhr

Duplizität des Ergebnisses beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Wie schon die Männer am Freitag lief auch die deutsche Frauen-Staffel auf Rang zwei. Und das wieder hinter Norwegen.

Die deutschen Biathletinnen sind beim Heim-Weltcup in Ruhpolding auf Platz zwei gelaufen und haben dem DSV-Team den zweiten Podestplatz des Jahres beschert. Anna Weidel, Sophia Schneider, Vanessa Voigt und Denise Herrmann-Wick mussten sich am Sonnabend wie tags zuvor die deutschen Männer nur dem norwegischen Team geschlagen geben.

Herrmann-Wick sichert Rang zwei ab

Vor 17.000 begeisterten Fans in der ausverkauften Chiemgau Arena sicherte Schlussläuferin Herrmann-Wick (Oberwiesenthal) Rang zwei ab und sorgte damit knapp vier Wochen vor der WM in Oberhof für ein wichtiges Erfolgserlebnis. Das Quartett leistete sich zehn Nachlader und hatte nach 4x6 Kilometern 15,3 Sekunden Rückstand auf Norwegen. Rang drei ging an Italien.

Staffel Damen Start

Der Start der Biathlon-Staffel der Frauen in Ruhpolding.

"Mit uns ist zu rechnen"

"Man hat heute gesehen, dass mit uns zu rechnen ist und dass wir uns nicht verstecken brauchen», sagte Vanessa Voigt und ergänzte: "Am Schießstand muss jeder bei sich bleiben und dann ist einiges drin." Das WM-Staffelrennen im thüringischen Oberhof findet am 18. Februar statt - dann soll es wie schon mit Bronze bei den Olympischen Winterspielen im Vorjahr in Peking eine Medaille geben. Darauf hofft auch Herrmann-Wick, die in Ruhpolding bilanzierte: "Das ging gut, das hat Spaß gemacht."

Saisonhöhepunkt WM in Oberhof

Zum Saisonauftakt hatte es für die Damen-Staffel schon zu Rang zwei in Kontiolahti gereicht, zudem gab es in Hochfilzen noch einen vierten Platz. Saisonhöhepunkt ist die WM in Oberhof vom 8. bis 19. Februar.

dpa/cke