"Asymmetrischer Linksverteidiger" – Matchplan von Ex-RB-Trainer Klauß sorgt für Wirbel im Netz

Nürnberg-Trainer Klauß: "Ich habe den Matchplan erkannt" 01:15 Min. Verfügbar bis 16.02.2022

Fußball | 2. Bundesliga

"Asymmetrischer Linksverteidiger" – Matchplan von Ex-RB-Trainer Klauß sorgt für Wirbel im Netz

Bei RB Leipzig diente sich Robert Klauß einst vom U14-Co-Trainer zum Assistenten der Taktik-Gurus Ralf Rangnick und Julian Nagelsmann hoch. Der jüngste Matchplan des aktuellen Cheftrainers von Zweitligist 1. FC Nürnberg sorgt nun für Aufsehen. Kurz und prägnant? Oder kompliziert und abgehoben? Im Netz gibt es sehr geteilte Meinungen über Klauß' Ausführung in moderner Fußballtheorie.

Trainer aus dem Red-Bull-Stall sind angesagt. Ob noch in Gladbach und bald in Dortmund (Marco Rose), Frankfurt (Adi Hütter), Wolfsburg (Oliver Glasner) – oder in Nürnberg. Beim dortigen Zweitligisten ist seit vergangenem Sommer der bei RB Leipzig zehn Jahre lang ausgebildete Robert Klauß als Cheftrainer im Amt.

Nach dem jüngsten 1:2 gegen den FC St. Pauli – der dritten Heimpleite in Serie – steht der schon in der Vorsaison nur haarscharf in der Relegation gegen Ingolststadt dem Zweitliga-Abstieg entkommene 1. FC Nürnberg wiederum nur auf Rang 14. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt für die ambitionierten Franken fünf Zähler. In der anschließenden Pressekonferenz fragte ein Journalist FCN-Cheftrainer Robert Klauß nach dem Matchplan, den er nicht erkannt hatte.

"Die Frage ist: Wie haben wir es umgesetzt?"

Der von Sportvorstand Dieter Hecking im letzten Sommer aus Leipzig abgeworbene Klauß erkannte den schon – und zeichnete diesen in knackigen 22 Sekunden nach: "Ich habe den Matchplan erkannt. Wir sind mit einem 4-2-2-2 auf Pressing-Linie eins angelaufen, wollten nach Ballgewinn über den ballfernen Zehner umschalten. Im Ballbesitz sind wir in eine Dreierkette abgekippt mit einem asymmetrischen Linksverteidiger und einem breitziehenden linken Zehner, sodass wir in ein 3-4-3 respektive 3-1-5-1 – je nach dem, wo sich Dove (FCN-Spieler Nikola Dovedan, Anm. d. Red.) aufgehalten hat – abgekippt sind. Die Frage ist: Wie haben wir es umgesetzt?“

Im Netz und via TV verbreite sich der Clip rasend schnell. Wir haben einige Tweets herausgesucht:

---
red

MDR | Stand: 16.02.2021, 16:35

Darstellung: