Bob | Weltcup Angeschlagener Friedrich im Zweierbob auf Rang drei

Stand: 14.01.2023 17:34 Uhr

Zwei Wochen vor dem WM-Auftakt hat der angeschlagene Bob-Dominator Francesco Friedrich seiner Muskelverletzung erneut Tribut zollen müssen, als Tagesdritter aber immerhin das Podium auf seiner Heimbahn erreicht.

Beim Zweierbob-Weltcup in Altenberg am Samstag (14.01.2023) betrug der Rückstand des Rekordweltmeisters auf den im Gesamtweltcup führenden Johannes Lochner 1,06 Sekunden. Zweiter wurde der Brite Brad Hall (+0,43 Sekunden). Christoph Hafer (+1,22) rundete das starke Ergebnis des deutschen Teams als Vierter ab.

Friedrich: "Jeden Tag neu herantasten"

Lochner, der seinen dritten Zweierbob-Weltcupsieg in Serie feierte und erstmals im Zweier in Altenberg gewann, überzeugte mit starken Startzeiten. Friedrich hingegen konnte aufgrund des Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich seinen Anschieber Alexander Schüller nicht ausreichend unterstützen.

"Ich muss mich jeden Tag neu herantasten und gucken, was möglich ist", sagte der Rekordweltmeister nach dem ersten Lauf und gab sich dennoch selbstbewusst für den Viererbob am Sonntag. Dort gehe es "wieder in den Angriff", so Friedrich. Am vergangenen Wochenende hatte der 32-Jährige in Winterberg nach Platz sechs im Zweier den Vierer gewonnen.

---
sid/red