Abstiegsknaller im Erzgebirge: Aue empfängt Ingolstadt

Aue-Teamchef Hensel vor Ingolstadt: "Wir wissen, dass Lieferzeit ist" 01:06 Min. Verfügbar bis 22.10.2022

Fußball | 2. Bundesliga

Abstiegsknaller im Erzgebirge: Aue empfängt Ingolstadt

Erzgebirge Aue und der FC Ingolstadt stehen in der 2. Liga mit dem Rücken zur Wand. Beide stehen am Tabellenende und brauchen dringend einen Sieg. Beide Klubs haben neue Trainer und treffen sich Freitag unter Flutlicht.

Flutlicht an zum Kellerduell in der 2. Bundesliga: Wenn am Freitagabend (22.10.2021, 18.30 Uhr) der FC Erzgebirge Aue den FC Ingolstadt empfängt, dann treffen der Tabellenletzte und der –vorletzte der der 2. Liga aufeinander.

Hensel: "Es ist Lieferzeit"

Der Druck ist bei beiden Teams immens hoch: Aue hat in dieser Saison noch kein Spiel gewonnen, Ingolstadt hat von den zehn Saisonspielen sieben verloren und nur einen Sieg eingefahren. "Wir wissen, dass wir ein richtungsweisendes Spiel haben. Wir wissen, dass jetzt Lieferzeit ist, was die Punkte betrifft", sagte Aue-Teamchef Marc Hensel vor der Partie. Und Ingolstadts Angreifer Christian Gebauer sagt: "Es wird ein sehr schwieriges Spiel. Es ist ein sehr wichtiges Spiel."

Trainerwechsel bei Aue und Ingolstadt

Trainer Andre Schubert (Eintracht Braunschweig)

Beide Teams haben sich in dieser Saison bereits einmal getroffen: Anfang August im DFB-Pokal gewann der FCI 2:1. Von der damaligen Partie Rückschlüsse zu ziehen wird aber schwierig: Denn sowohl bei Aue als auch bei den Ingolstädtern gab es zwischenzeitlich einen Trainerwechsel. Bei Aue ist Hensel der Nachfolger des am 19.09. entlassenen Aliaksei Shpileuski, beim FCI übernahm André Schubert am 27.09. für den zuvor entlassenen Roberto Pätzold.

Hensel: "Mein schwerstes Spiel"

"Wir müssen mutig bleiben, wir müssen die Bälle fordern. Wir müssen aber auch in jeder Sekunde des Spiels bei gegnerischen Angriffen die Zweikämpfe gewinnen", fordert Hensel, der vom schwersten Spiel in seiner bisher kurzen Amtszeit spricht, von seinem Team. Um sich mit dem ersten Saisonsieg zu belohnen, will er "den Druck in die richtigen Bahnen lenken, dass er beflügelt. Die Spieler wollen den Bock umstoßen."

Aue setzt auf Freitagabend-Statistik

Aue - Stadionansicht bei Flutlicht

Zuletzt hat Aue gegen Ingolstadt viermal in Serie nicht gewinnen können. Mut macht Hensel und seinem Team aber die Freitagabend-Statistik: Neun Freitagabend-Heimspiele in Folge haben die "Veilchen" zu Hause nicht verloren, von den letzten 18 Freitagabend-Heimspielen gingen nur zwei verloren.

Dirk Hofmeister

MDR | Stand: 22.10.2021, 08:05

Darstellung: