Fußball | 3. Liga 0:5! Zwickau erlebt Debakel in Elversberg

Stand: 13.08.2022 16:11 Uhr

Rabenschwarzer Samstag für den FSV Zwickau: Die Westsachsen sind bei Aufsteiger SV Elversberg mit 0:5 unter die Räder gekommen. Für das Team von Chefcoach Joe Enochs ist es die dritte Niederlage in Folge.

Elversberg überrollt Zwickau

Zwickau wurde von Beginn an von den Gastgebern unter Druck gesetzt, die gedankenschneller und temporeicher agierten. Bereits in der 7. Minute belohnten sich die Elversberger nach einer Unachtsamkeit des FSV beim Spielaufbau mit der Führung, die Jannik Rochelt mit einem sehenswerten 17-m-Schuss erzielte. Auch im Anschluss setzten die Saarländer nach. Robin Ziegele rettete gegen Valdrin Mustafa nach dessen Schuss aus spitzem Winkel (15.). Zwei Minuten später verfehlte Luca Schnellbacher mit einem Schuss aus halbrechter Position den zweiten SVE-Treffer nur knapp.

Valdrin Mustafa SV Elversberg schießt, Robin Ziegele FSV Zwickau rettet auf der Linie Elversberg

Valdrin Mustafa (SV Elversberg) schießt auf das FSV-Tor - Robin Ziegele rettet auf der Linie

Brinkies pariert Handelfmeter

Zwickau bekam in dieser Phase überhaupt keinen Zugriff. In der 21. Minute zeigte der Referee nach einem Handspiel von Davy Frick auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß lenkte FSV-Keeper Johannes Brinkies jedoch um den Pfosten (22.). Wer danach dachte, die Zwickauer können diese Aktion für ein Aufbäumen nutzen, sah sich allerdings getäuscht. Elversberg lief unermüdlich an und erarbeitete sich Chance um Chance. Jan Löhmannsröben war im Mittelfeld völlig überfordert und mit Gelb verwarnt, weshalb Joe Enochs ihn für Noel Eichinger aus dem Spiel nahm (27.). In der 31. Minute klingelte es erneut im Kasten der Gäste, nachdem Manuel Feil aus dem Gewühl heraus einnetzte. Für Zwickau reichte es lediglich für eine gute Gelegenheit durch Johan Gomez, der nach einer Flanke von Patrick Göbel aus Nahdistanz am Tor vorbeischoss (45.).

Doppelschlag von Schnellbacher - Agbaje vergibt Ehrentreffer

Nach dem Wechsel trat der FSV etwas mutiger auf, doch es war nur ein Strohfeuer. In der 53. Minute verlängerte Mustafa den Ball auf Schnellbacher, der nur noch zum 3:0 einschieben musste. Drei Minuten später legte der Elversberger erneut nach, als er aus spitzem Winkel auf 4:0 stellte.

Luca Schnellbacher SV Elversberg erzielt das Tor zum 4:0

Luca Schnellbacher (SV Elversberg) erzielt das Tor zum 4:0.

Danach verflachte die Partie etwas, da Verletzungspausen und zahlreiche Wechsel den Spielfluss hemmten. Elversberg kam in der Folge noch zu weiteren guten Gelegenheiten durch die eingewechselten Jean Romaric Kevin Koffi (77.) und Israel Suero Fernandez (79.). Mehr Glück hatte schließlich Mustafa, der aus elf Metern den Endstand markierte. Zwickau hatte kurz darauf die einzig gute Chance durch Noah Agbaje, der aus Spitzem Winkel an SVE-Keeper Nicolas Kristof scheiterte (86.).       

Das sagten die Trainer

3. Liga: FSV-Coach Enochs: "Für uns geht es ums Überleben"

3. Liga: SVE-Coach Steffen: "Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können"