Andrea Petkovic

Tennis Wimbledon: Andrea Petkovic in Runde eins ausgeschieden

Stand: 28.06.2022 16:48 Uhr

Andrea Petkovic hat beim Tennis-Grand-Slam-Turnier in Wimbledon den Sprung in die zweite Runde verpasst. Offen ist, ob dies ihr letztes Match in Wimbledon war. Petkovic selbst deutete ein Ende an.

Tennisspielerin Andrea Petkovic ist bei ihrem vielleicht letzten Wimbledon-Auftritt an der Auftakthürde gescheitert. Beim Grand-Slam-Turnier im All England Club musste sich die 34-Jährige aus Darmstadt in der ersten Runde der Schweizerin Viktorija Golubic mit 4:6, 3:6 geschlagen geben.

Petkovic, die bei der Generalprobe in Bad Homburg ebenfalls im Auftaktspiel ausgeschieden war, ist in Wimbledon nie über die dritte Runde hinausgekommen - Rasen gehörte nie zu ihren Lieblingsbelägen. Ob die Nummer 57 der Welt ihre Karriere über diese Saison hinaus fortsetzen wird, ist offen. Gegen Golubic gab sie insgesamt viermal den Aufschlag ab und erlaubte sich das komplette Spiel über zu viele leichte Fehler.

Petkovic spricht sich für Masken aus

Im letzten Aufschlagspiel verletzte sie sich am Ellbogen, der Doppelstart mit Jule Niemeier war ungewiss, so wie es auch die Rückkehr im kommenden Jahr ist. "Ich laufe hier zwar nicht rum und denke: 'Oh, das könnte mein letztes Mal gewesen sein.' Aber ich merke schon, dass es dem Ende entgegengeht", sagte die 34-Jährige.

Petkovic sprach nach der Partie auch über ihre jüngste Corona-Erkrankung. Sie hatte sich bei den French Open infiziert und war einige Tage ausgefallen. "Wenn ich etwas zu sagen hätte, würde ich die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen wieder einführen", sagte sie.