Trainingsstart vor der neuen Zweitliga-Saison Trainingsstart: Der SV Darmstadt 98 greift wieder an

Stand: 13.06.2022 10:43 Uhr

Die Saison-Vorbereitung startete mit einem Pieks. In die Ohren der Lilien-Profis beim Laktattest. Der Schmerz des verpassten Bundesliga-Aufstiegs ist nach vier Wochen Sommerpause hingegen verblasst. Nun wollen die Darmstädter wieder angreifen.

Gefühlt ist der letzte Torjubel vom Darmstädter Saisonfinale beim 3:0 gegen Paderborn noch nicht komplett verhallt, da öffnen sich im Stadion am Böllenfalltor schon wieder die Pforten für die kommende Spielzeit. Innenverteidiger Thomas Isherwood war am Wochenende einer der ersten auf dem Trainingsgelände, so nach und nach trudelte der Rest des Teams ein. "Es war ein schönes Gefühl, das Team heute wieder am Bölle begrüßen zu können. Die Jungs machen allesamt einen frischen und motivierten Eindruck", sagte Manager Carsten Wehlmann.

Da sich der Fußball schon lange nicht mehr nur auf sportliche Inhalte konzentriert, sondern auch auf sportwissenschaftliche, wurde der gefühlte"frische Eindruck" auch gleich überprüft. Durch einen Pieks ins Ohr. Am Sonntag stand neben Statik- und Balancetests auch der "beliebte" Laktattest auf dem Laufband an. Laufen, Pieken, Laufen, Pieken. Atmen durch die spezielle Lauf-Maske nicht vergessen. Auch eine Waage stand bereit: Wer hat im Urlaub vielleicht etwas zu viel vom Büffet genascht? In gut einem Monat Saisonvorbereitung alles korrigierbar.

Neuer Offensiv-Däne schon beim Trainingsauftakt am Dienstag?

Der Schmerz nach dem verpassten Bundesliga-Aufstieg mit dem vierten Tabellenplatz ist über die Sommerpause verblasst. Jetzt schauen sie in Darmstadt wieder nach vorne. Und es geht Schlag auf Schlag. Am Montag stehen verschiedene Kraft- und Sprungübungen an, am Dienstag bittet Trainer Torsten Lieberknecht seine Spiele dann erstmals wieder auf den Trainingsplatz am Stadion. Er wird eine weitgehend unveränderte Mannschaft begrüßen dürfen. Lediglich Offensivspieler Tim Starke ist zu Union Berlin gewechselt, der Vertrag von Lasse Sobiech lief aus. Fixe Neuzugänge gibt es nicht.

Noch nicht. Denn nach Medienangaben stehen die Lilien kurz vor der Verpflichtung von Magnus Warming. Der Däne wechselte im Sommer 2021 für 900.000 Euro von Lyngby BK zu AC Turin. Dort kam der Linksaußen jedoch kaum zum Einsatz. Seine Zukunft sieht der 22-Jährige, dessen Vertrag noch bis 2024 läuft, nun offenbar bei den Lilien. Eine Leihe mit Kaufoption ist im Gespräch. Sollte Warming am Montag einen Medizincheck absolvieren, stünde er vielleicht auch schon beim Trainingsauftakt der Lilien auf dem Platz. Doch noch hat der Verein nichts verkündet.

Ein Lilien-Spieler wird am Dienstag auf jeden Fall fehlen: Klaus Gjasula, der mit seiner Albanischen Nationalmannschaft noch in der Nations League aktiv ist. Gjasula wird wohl frühestens Ende Juni zur Mannschaft stoßen.

Neuer Spielplan und erstes Testspiel

Nach dem Trainingsauftakt am Dienstag geht es dann munter weiter. Am Samstag (18 Uhr) steht bereits das erste Testspiel gegen den Verbandsligisten Rot-Weiß Darmstadt an. Bereits am Freitag kommt der genaue Spielplan für die kommende Zweitliga-Saison auf den Markt. Gegen wen starten die Lilien in die neue Spielzeit, wann steigt das erste Heimspiel? Wann der erste Spieltag stattfindet, ist indes schon klar: Am Wochenende vom 15. bis 17. Juli und damit - wegen der WM in Katar - äußerst früh.

Darmstadt 98 wird wie schon in der abgelaufenen Saison wieder oben angreifen wollen in der 2. Liga. Eines ist im Kampf um den Aufstieg diesmal vielleicht etwas einfacher geworden. Mit Werder Bremen und Schalke 04 haben starke und finanzkräftige Teams das Fußball-Unterhaus Richtung Bundesliga verlassen. Greuther Fürth und Arminia Bielefeld sind als Absteiger neu dazugekommen. Aber so weit sind die Lilien noch lange nicht. Erstmal wollen sie wieder gegen den Ball treten. Beim Auftakt-Training am Dienstag (10.30) auf dem Platz am Böllenfalltor-Stadion ist es so weit.