Tennis: Petkovic und Struff im Achtelfinale

Andrea Petkovic im Spiel gegen Jelena Ostapenko

WTA in Moskau und ATP in Antwerpen

Tennis: Petkovic und Struff im Achtelfinale

Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Turnier in Antwerpen ins Achtelfinale eingezogen. Auch Andrea Petkovic gelang das in Moskau gegen die Lettin Jelena Ostapenko - sie profitiert allerdings von deren Aufgabe.

Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Moskau das Achtelfinale erreicht. Die 34-Jährige aus Darmstadt gewann nach Aufgabe ihrer Gegnerin Jelena Ostapenko aus Lettland ihr Erstrundenmatch. Die ehemalige French-Open-Siegerin Ostapenko gab beim Stand von 6:2, 0:6 und 0:2 aus ihrer Sicht auf.

Nach dem in 39 Minuten verlorenen ersten Satz kämpfte sich Petkovic stark zurück und startete direkt mit einem Break in den zweiten Satz. In der Folge nahm ihre Gegnerin eine erste medizinische Auszeit. Sie versuchte es noch einmal, gab im dritten Satz dann aber auf.

Einzige deutsche Starterin

Im Achtelfinale trifft Petkovic auf die an Nummer neun gesetzte Anett Kontaveit aus Estland. Sie ist die einzige deutsche Hauptfeld-Teilnehmerin, denn Angelique Kerber musste ihre Teilnahme wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen. Das Turnier in der russischen Hauptstadt ist mit 565.530 US-Dollar dotiert.

Beim Masters in Indian Wells Anfang Oktober hatte Petkovic ihr Erstrundenmatch gegen die Kasachin Julia Putinzewa noch verloren. Ostapenko war in Indian Wells bis ins Halbfinale vorgedrungen.

Struff trifft auf Galan aus Kolumbien

Auch Jan-Lennard Struff hat in Antwerpen das Achtelfinale erreicht. Der 31-Jährige gewann in 91 Minuten gegen Daniel Elahi Galan aus Kolumbien 7:6 (7:4), 6:3. Er trifft als nächstes auf den an Nummer 25 gesetzten Italiener Fabio Fognini.

Dominik Koepfer war bei dem mit 8.761 725 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier in Kalifornien zuvor ausgeschieden. Er verlor gegen den Finnen Emil Ruusuvuori 7:6 (7:3), 2:6, 0:6.

HR | Stand: 19.10.2021, 21:00

Darstellung: