Eintracht Frankfurt bestätigt: Luka Jovic soll zurückkehren

Pokal-Träume und Transfer-Pläne: Die Eintracht und der heiße Januar 44:57 Min. Verfügbar bis 14.01.2022

Nach Medienberichten

Eintracht Frankfurt bestätigt: Luka Jovic soll zurückkehren

Luka Jovic steht kurz vor einer Rückkehr von Real Madrid zu Eintracht Frankfurt. Das hat Sportvorstand Fredi Bobic am Dienstag bestätigt.

"Luka Jovic steht vor einer Leihe zu uns bis zum Sommer", sagte Bobic kurz vor dem DFB-Pokal-Spiel in Leverkusen (ab 20.45 Uhr live im Audiostream) dem TV-Sender Sky. "Wir müssen noch ein paar Themen bearbeiten - den Medizincheck zum Beispiel. Wenn alles passt, ist er bald wieder bei uns."

Geplant sei, das betonte der Manager, eine Leihe bis zum Sommer. "Alles andere können wir dann noch überdenken", so Bobic. "Damit sind wir sehr glücklich."

Jovic kam unter Zidane nicht zum Zug

Zuvor hatten das serbische Portal republika.rs sowie die spanische Sportzeitung Marca über einen bevorstehenden Wechsel berichtet. Jovic war 2019 für eine Ablöse von 63 Millionen Euro zu den Königlichen nach Spanien gewechselt, spielte aber unter Trainer Zinedine Zidane nie eine große Rolle.

Die Eintracht ist nach dem Abgang von Bas Dost in der Winterpause zum FC Brügge auf der Suche nach einem Angreifer, da Trainer Adi Hütter aktuell nur noch der Portugiese André Silva zur Verfügung steht.

Erinnerungen an die Büffelherde

Jovic bildete in der Saison 2018/19 zusammen mit seinen damaligen Teamkollegen Sébastien Haller und Ante Rebic die so genannte Büffelherde der Frankfurter. Jovic erzielte in jener Spielzeit 17 Bundesliga-Tore. Sein Vertrag bei Real läuft bis 2025, wegen seines hohen Gehalts in Madrid galt eine Verpflichtung bislang als schwierig.

Er könne sich auch vorstellen, "dass Luka nichts dagegen hätte, wieder in Frankfurt zu spielen", sagte Hütter kürzlich. Als ein Kandidat galt zuletzt auch Bayern Münchens Stürmer-Talent Joshua Zirkzee.

HR | Stand: 12.01.2021, 21:05

Darstellung: