Jubel bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz.

Hessenliga-Aufstiegsrunde Hessenliga-Aufstiegsrunde: SG Barockstadt Fulda-Lehnerz steigt in die Regionalliga auf

Stand: 28.05.2022 17:12 Uhr

Jubel bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Nach dem Zusammenschluss im Sommer 2018 glückte der ersehnte Sprung aus der Hessenliga in die Fußball-Regionalliga. Nachsitzen muss hingegen Eintracht Stadtallendorf.

Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz und Eintracht Stadtallendorf lieferten sich am Samstagnachmittag ein hochspannendes Aufstiegsrennen am letzten Spieltag der Fußball-Hessenliga. Am Ende hatte die SG Barockstadt aber die Nase vorn. Fulda-Lehnerz setzte sich vor 450 Zuschauern in einer wilden Partie beim FC Eddersheim mit 3:2 (1:0) durch. Vor vier Jahren erfolgte der Zusammenschluss der Mannschaften aus Lehnerz und Fulda. Ab sofort heißen die Gegner Kickers Offenbach, KSV Hessen Kassel, FC Homburg oder TSV Steinbach Haiger.

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz jubelt - Stadtallendorf verspielt Führung

Allerdings war das Zittern bei Abpfiff noch nicht vorbei. Der Blick ging stets zur Anzeigetafel. Was passierte in Hessen Dreieich, die sich zurückziehen und ihren Platz an die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt abgeben werden? Stadtallendorf stolperte und verspielte seine Führung. 1:2 (0:0) lautete das Endergebnis. Zu wenig für die Eintracht, die zwei Matchbälle vergeben hat.

Während die SG Barockstadt die Hessenliga-Aufstiegsrunde mit 36 Punkten beendet hat, muss Stadtallendorf nachsitzen. In der Relegation mit den Vizemeistern der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und der Oberliga Baden-Württemberg kann sich die Eintracht noch die Teilnahme an der Regionalliga sichern.