Handball-Bundesliga: Wetzlar und Melsungen kassieren Niederlagen

Das Team der HSG Wetzlar in der Vorbereitung.

Handball-Bundesliga

Handball-Bundesliga: Wetzlar und Melsungen kassieren Niederlagen

Die HSG Wetzlar geht in der Flensburger "Hölle Nord" leer aus und steckt weiter im Mittelfeld der Handball-Bundesliga fest. Viel besser läuft es auch für die MT Melsungen nicht.

Die HSG Wetzlar hat am Sonntag einen Schritt in Richtung Spitzengruppe der Handball-Bundesliga verpasst. Die Mit- telhesen verloren bei Vizemeister Flensburg-Handewitt in der "Hölle Nord" mit 25:27 und bleiben damit im Tabellen-Mittelfeld. Bester Werfer der Wetzlarer Lenny Rubin mit sieben Toren.

Eine Niederlage gab es wenig später auch für die MT Melsungen. Die Nordhessen unterlagen im Nachholspiel beim HSV Hamburg denkbar knapp mit 25:26. Die Partie war vor rund vier Wochen wegen eines medizinischen Notfalls abgebrochen worden. Die meisten Tore für die MT erzielte Kai Häfner (6).

HR | Stand: 28.11.2021, 19:44

Darstellung: