"Wir verneigen uns" Eishockey: EC Bad Nauheim trauert um Ladislav Olejnik

Stand: 14.06.2022 08:01 Uhr

Die Eishockey-Familie des EC Bad Nauheim trauert um einen ganz Großen der Vereinsgeschichte: Der frühere Trainer Ladislav Olejnik ist im Alter von 90 Jahren verstorben.

Wie der DEL2-Club am Montagabend mitteilte, ist Olejnik bereits am Dienstag vergangener Woche verstorben. "Wir trauern gemeinsam um einen großartigen Menschen und überragenden Trainer", schrieben die Wetterauer in einem emotionalen Nachruf.

Der frühere tschechoslowakische Nationalspieler war 1968 nach Deutschland gekommen. Seinen ersten Erfolg als Trainer feierte Olejnik zwei Jahre später, als er mit Bad Tölz Deutscher Vize-Meister wurde.

Olejnik sorgte für beste Bad Nauheimer Platzierung

Weitere zwei Jahre später landete der einstige Verteidiger in Bad Nauheim, wo er den damaligen VfL 1974 auf Rang drei der Bundesliga-Tabelle und damit zur besten Platzierung der Vereinsgeschichte führte. Es folgten unter anderem Stationen und weitere Erfolge in Mannheim (vier Mal Vize-Meister), bei Eintracht Frankfurt sowie der deutschen Nationalmannschaft, die Olejnik gemeinsam mit Erich Kühnhackl bei der Weltmeisterschaft 1991 in Helsinki betreute.

Nach sechs Jahren als Bundesliga- und DEL-Trainer in Ratingen kehrte er 1998 nach Bad Nauheim zurück. Die Kurstadt wurde seine neue Heimat, die Arbeit im Nachwuchsbereich der Roten Teufel seine Leidenschaft. Auch dort gab es mit einer Vize-Meisterschaft noch einmal einen Erfolg zu feiern.

"Wir verneigen uns"

Nach seiner Laufbahn wurde Olejnik in die Hall of Fame des deutschen Eishockey aufgenommen. Am 8. Mai diesen Jahres war er 90 Jahre alt geworden. "Die Bad Nauheimer Eishockey-Familie wird ihn niemals vergessen", schrieb der Club in seinem Nachruf. "Wir verneigen uns."