Eintracht-Kolumne: Arbeitsverweigerung

Eintracht Frankfurt

Eintracht-Kolumne: Arbeitsverweigerung

Eintracht-Kolumne: Arbeitsverweigerung

Von Stephan Reich

Eintracht Frankfurt vergeigt mit einer peinlichen Leistung die Champions League. Reichs Resterampe macht seinen Job jetzt auch wie die Hessen.

Wer diese Rubrik ein wenig verfolgt, weiß, dass die Kolumne mein Ort ist, montags ein paar Gags rund um Eintracht Frankfurt zu machen. Aber weil mir nach dem peinlichen 3:4 der Eintracht auf Schalke und der vergeigten Champions League weder nach Gags noch nach Eintracht Frankfurt ist und Arbeitsverweigerung aktuell ja groß in Mode scheint, hier ein sehr leckeres Rezept für eine Kartoffelsuppe. Guten Appetit.

Zutaten

1 kg Kartoffeln
4 Karotten
1 Bund Suppengrün
2 EL Gemüsebrühe
3 Paar Wiener Würstchen

Die Kartoffeln und die Karotten schälen und kleinschneiden. Das Suppengrün grob zerkleinern. Die Zutaten und die Brühe in einen großen Topf mit so viel Wasser geben, dass das Gemüse gerade bedeckt ist.

Alles garkochen und anschließend mit dem Stabmixer oder einer Passiermühle sämig mixen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken. Die Wiener in Scheiben schneiden und dazugeben. Direkt servieren.

HR | Stand: 17.05.2021, 10:31

Darstellung: